Welcome to EverybodyWiki 😃 ! Nuvola apps kgpg.png Log in or ➕👤 create an account to improve, watchlist or create an article like a 🏭 company page or a 👨👩 bio (yours ?)...

Adcada

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die adcada GmbH ist die konzernleitende Muttergesellschaft der ADCADA Unternehmensgruppe, ein Multibranchen-Unternehmen mit Hauptsitz in Bentwisch bei Rostock. Die ADCADA Group ist in den Bereichen Handel, Immobilien, Finanzen, Textilindustrie, Gastronomie, Recht und Marketing tätig. Zu ihr gehören 12 Tochtergesellschaften.[1]

Es gibt vier Firmenstandorte: neben Bentwisch auch Rostock, Bottrop und im Fürstentum Liechtenstein.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

Die adcada GmbH und die erste angeschlossene Tochtergesellschaft FASHION.ZONE wurden im März 2015 von Benjamin Kühn als Start-Up Unternehmen gegründet. Zusammen mit zwei Angestellten und einem Startkapital von 25.000 EURO wurde in Bentwisch bei Rostock damit begonnen, ein Geschäftskonzept umzusetzen, das der Jungunternehmer zwei Jahre zuvor, mit 15 Jahren, entwickelte. Er wollte die großen Möglichkeiten des Internets im Bereich E-Commerce nutzen und die klassischen Strukturen des stationären- und Online Einzelhandels von Grund auf verändern. Die Idee bestand darin, durch einen gegenseitigen Warenwechselfluss einen vernetzten Marktplatz zu schaffen, der die Vorzüge des Onlinehandels mit jenen des stationären Handels verbindet.[2]

Das Unternehmen soll als bidirektionale Schnittstelle fungieren, die Premiummode von Markenherstellern bezieht und diese über den eigenen Onlineshop FASHION.ZONE verkauft. Gleichzeitig bietet sie die Ware auch kooperierenden Einzelhändlern an, die wiederum ihre eigene Ware über FASHION.ZONE und alle anderen angeschlossenen Partner verkaufen können. ADCADA bietet den angeschlossenen Partnern diverse Vorteile: So muss die georderte Ware erst bezahlt werden, wenn sie verkauft ist. Die Einzelhändler können viele verschiedene Premiummarken anbieten und sparen sich die Lagerkosten.[3]

Der neu platzierte Premium Online-Shop FASHION.ZONE entwickelte sich schnell. Die innovative Webseite und erste Marketingaktionen waren erfolgreich. Das Konzept überzeugte und mehr und mehr Markendesigner konnten gewonnen werden. Im Jahr 2016 wurde das Stammkapital auf 250.000 EUR aufgestockt, 2018 dann noch einmal auf 500.000 EUR erhöht.

Das rasante Wachstum machte 2017 einen Umzug in den ADCADA Park in Rostock Bentwisch, mit insgesamt 2.400 m² Lagerfläche und 660 m² Bürofläche, notwendig.[4]

Finanzierte sich ADCADA im ersten Geschäftsjahr noch aus eigenen Mitteln, wurde aufgrund des rasanten Wachstums die Finanzierungsmöglichkeit des Crowdinvestments genutzt. Seither können private Anleger mit seitens des Unternehmens konzipierten Anlagenmöglichkeiten in die ADCADA Group investieren und so deren Werdegang unterstützen.[5]

Im Oktober 2018 wurde Geschäftsführer Benjamin Kühn als bis dato jüngstes Mitglied im Senat der Wirtschaft aufgenommen. In der Funktion als Senatsmitglied steht er neben anderen Führungskräften der Politik beratend zur Seite.

Geschäftsphilosophie[Bearbeiten]

Das Unternehmen hat sich aus der Vision heraus gegründet, ein bi-direktionales Geschäftsmodell zu entwickeln, das dank eines wechselseitigen Warenflusses zwischen partnerschaftlich verbundenen Einzelhändlern den Online- mit dem Offline-Handel unkompliziert verknüpft. So wird ein vernetzter Marktplatz geschaffen, mit allen Vorzügen des Onlinehandels und des stationären Handels. Dadurch soll auch dem Trend der aussterbenden Innenstädte und der „Geiz ist geil Mentalität“ entgegengewirkt werden.

Unternehmensstruktur[Bearbeiten]

- Anteilseigner

Die adcada GmbH hat zwei Gesellschafter. 90 Prozent sind im Besitz von Dana Kühn, 10 Prozent im Besitz von Benjamin Kühn.


- Unternehmensführung

Seit dem 24.03.2015 sind Benjamin Kühn und Detlef Flüß Geschäftsführer der adcada GmbH. Benjamin Kühn leitet das operative Geschäft. Detlef Flüß leitet das technische Management für die Muttergesellschaft und deren Tochtergesellschaften.[6]


- Tochtergesellschaften

adcada.fashion GmbH (100%)

adcada.finance GmbH (100%)

adcada.immo GmbH (100%)

adcada.capital GmbH (100%)

ADCADA International AG (100%)

ADCADA Investments AG PCC (100%)

ADCADA Immobilien AG PCC (100%)

Plaspo GmbH & CO. KG (100%)

adcada.marketing GmbH & Co. KG (Komplementär: adcada.capital GmbH)

adcada.shop GmbH & CO. KG (Komplementär: adcada.capital GmbH)

outlet.fashion GmbH & CO. KG (Komplementär: adcada.capital GmbH)

FASHION.ZONE GmbH & CO. KG ((Komplementär: adcada.capital GmbH)

[7], [8], [9], [10], [11],[12]

Kritik und Kontroversen[Bearbeiten]

Die adcada GmbH bietet privaten Investoren eine Anlageform mit Hypozins- und Festzinsvariante. Im Jahr 2017 sind die ersten Negativschlagzeilen zu riskanten Zinsangeboten in den Medien vorgebracht worden.[13]

Die Geschäftsführung verweist auf pünktliche Zinsauszahlungen, eine transparente Kommunikation und die positive Resonanz der Anleger.[14] Im Oktober 2018 wurde die adcada GmbH von dem Verband der Vereine Creditreform e.V. für ihre Bonität ausgezeichnet.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Martin Riedel: Die ADCADA Unternehmensgruppe - Handel, Immobilien, Marketing & Finanzen. Abgerufen am 25. März 2020 (deutsch).
  2. Thomas Roth: Die Wahrheit über adcada und eine gigantische Expansion. In: Mitteldeutsches Journal. 12. April 2019, abgerufen am 25. März 2020 (deutsch).
  3. ADCADA seit 3 Jahren am Markt: Portfolio wird weiter aus gebaut. 28. März 2018, abgerufen am 25. März 2020.
  4. Arjana: ADCADA - Handel, Immobilien, Finanzen und Marketing. Abgerufen am 25. März 2020 (deutsch).
  5. Auswege aus der Niedrigzinsfalle. 24. November 2019, abgerufen am 25. März 2020.
  6. ADCADA baut seine Immobiliensparte weiter aus. Abgerufen am 25. März 2020.
  7. WOHNEN IN MV nun offiziell nach Rostock umgezogen. In: DREILAUT. 5. April 2018, abgerufen am 25. März 2020.
  8. Andre: Weidemann Immobilien gehört jetzt zur ADCADA Unternehmensgruppe. In: Weidemann Immobiliengesellschaft mbH Rostock. 26. Dezember 2017, abgerufen am 25. März 2020 (deutsch).
  9. Adcada kauft Rostocker Restaurantkette „Zwanzig12“. Abgerufen am 25. März 2020.
  10. Zwanzig12 gehört zu Adcada. Abgerufen am 25. März 2020.
  11. adcada.law nimmt Geschäftsbetrieb auf – Transatlantic Journal. Abgerufen am 25. März 2020 (deutsch).
  12. Smarte Investments: Immobiliengedeckte Unternehmensanleihen. In: Finanzblatt. 4. März 2020, abgerufen am 25. März 2020 (deutsch).
  13. Finevision und Media Lotse fuer Cash Online http://www.cash-online.de:+Markt für immobiliengedeckte Unternehmensanleihen boomt. In: Finanznachrichten auf Cash.Online. Abgerufen am 25. März 2020.
  14. Attraktive Geldanlage: ADCADA sucht Investoren | Kapitalanlage-Welt.de. Abgerufen am 25. März 2020.


Diese artikel "Adcada" ist von Wikipedia The list of its authors can be seen in its historical and/or the page Edithistory:Adcada.