Welcome to EverybodyWiki ! Nuvola apps kgpg.png Sign in or create an account to improve, watchlist or create an article like a company page or a bio (yours ?)...

All you can row

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen



Logo der Veranstaltung All You Can Row

All you can row (AYCR) ist ein Wettkampf im Rudersport, der seit 2012 jährlich durch den Karlsruher Rheinklub Alemannia (KRA) ausgetragen wird. Unterstützt wird die Veranstaltung stets durch den Landesruderverband Baden-Württemberg[1] sowie die Mainzer Ruder-Gesellschaft[2].

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anlässlich des 110jährigen Bestehens des Karlsruher Rheinklubs Alemannia im Jahr 2011 initiierte der Verein eine Fahrt in der Länge von 110 Kilometern zum Eicher See. Aus dieser Veranstaltung heraus entwickelte der Organisator Wolfdietrich Jacobs, Vereinsmitglied und Trainer des KRA "All you can row".

Im Jahr 2012 fand das Distanzrudern auf Ober- und Mittelrhein zum ersten Mal statt. Mit 20 Teilnehmenden wurden Entfernungen von 141 bis 172 Kilometer erzielt. Seit diesem Jahr ist der Name All you can row markenrechtlich geschützt[3]. In den Folgejahren wuchs die Teilnehmerzahl stetig[4].

Austragung und Ziel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Austragung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wettbewerb kennzeichnet sich dadurch, dass er stets am längsten Samstag des Jahres, also immer um die Sommersonnenwende stattfindet. Die eigentliche Fahrt beginnt am Austragungstag bei Sonnenaufgang im Karlsruher Rheinhafen. Die Route verläuft zunächst durch die Hafenbecken I, IV und VI. So wird der Rhein erreicht, der flussab befahren wird.

Die Teilnehmer werden weder nach Geschlechtern aufgeteilt, noch sind bestimmte Bootsklassen vorgegeben. Im Vordergrund stehen bei All you can row das Erlebnis und die persönliche Grenzerfahrung.

Ziel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ziel ist es, bei Sonnenuntergang die größtmögliche Distanz auf dem Rhein zurückgelegt zu haben. Die bislang höchste Ruderleistung beträgt 259 Kilometer und wurde im Jahr 2016 erzielt. Dabei wurde Bad Honnef jenseits der Lahnmündung erreicht, wobei die Fahrt aufgrund von Hochwasser mit Schifffahrtssperre bis Germersheim erst dort begonnen wurde.

Auszeichnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jeder Teilnehmende erhält am Ende der Veranstaltung eine Anstecknadel als Erinnerung. Teilnehmenden vergangener Wettkämpfe, die im Rahmen der All-you-can-row-Veranstaltungen bereits 1.000 Kilometer aufsummiert haben, wurde bislang als Auszeichnung ein Sonderpreis in Form eines gelaserten Glaskristalls verliehen.

Bisherige Ruderleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Anzahl Teilnehmende Anzahl teilnehmender Vereine Anzahl Boote Weiteste Distanz km
2012[5] 20 1 5 199
2013[6] 15 1 4 213
2014[7] 38 10 8 172
2015[8] 46 24 10 229
2016[9] 54 28 12 259
2017[10] 102 41 22 251
2018[11] 118 42 27 251

Seit 2014 erlangt das Event immer größere Bekanntheit und ist durch die Teilnahme von regionalen Ruderteams aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland geprägt[12]. Auch die Berichterstattung erfolgte in den vergangenen Jahren durch verschiedene regionale[13] und überregionale[14] Medien, darunter der "Rudersport"[15], das offizielle Verbandsmagazin des Deutschen Ruderverbands.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 17920 Rheinkilometer - Landesruderverband Baden-Württemberg. Abgerufen am 20. März 2019.
  2. 2018, AllYouCanRow - Mainzer Ruder Gesellschaft. Abgerufen am 20. März 2019.
  3. DPMAregister | Marken - Registerauskunft. Abgerufen am 18. März 2019.
  4. AllYouCanRow – die Herausforderung des eigenen Schweinehunds | Rudern in Karlsruhe | Karlsruher Rheinklub Alemannia e.V. Abgerufen am 19. März 2019.
  5. Wolfdietrich Jacobs: Ergebnis AYCR 2012. In: Rheinklub Alemannia. Karlsruher Rheinklub Alemannia e.V., 2012, abgerufen am 18. März 2019.
  6. Wolfdietrich Jacobs: Ergebnis AYCR 2013. In: Rheinklub Alemannia. Karlsruher Rheinklub Alemannia e.V., 2013, abgerufen am 18. März 2019.
  7. Wolfdietrich Jacobs: Ergebnis AYCR 2014. In: Rheinklub Alemannia. Karlsruher Rheinklub Alemannia e.V., 2014, abgerufen am 18. März 2019.
  8. Wolfdietrich Jacobs: Ergebnis AYCR 2015. In: Rheinklub Alemannia. Karlsruher Rheinklub Alemannia e.V., 2015, abgerufen am 18. März 2019.
  9. Wolfdietrich Jacobs: Ergebnis AYCR 2016. In: Rheinklub Alemannia. Karlsruher Rheinklub Alemannia e.V., 2016, abgerufen am 18. März 2019.
  10. Wolfdietrich Jacobs: Ergebnis AYCR 2017. In: Rheinklub Alemannia. Karlsruher Rheinklub Alemannia e.V., 2017, abgerufen am 18. März 2019.
  11. Wolfdietrich Jacobs: Ergebnis AYCR 2018. In: Rheinklub Alemannia. Karlsruher Rheinklub Alemannia e.V., 2018, abgerufen am 18. März 2019.
  12. TOR deelname aan de AllYouCanRow marathon | Roeien.nl. Abgerufen am 20. März 2019.
  13. Merle Häring: Weseler Sportler rudern für Kinder in Benin. 16. Juni 2018, abgerufen am 20. März 2019 (deutsch).
  14. WDR 2: WDR 2 Podcast All you can row 2018. In: wdrmedien. WDR 2, 2018, abgerufen am 20. März 2019.
  15. Dietmar Kup: All you can row: Rudern bis über die Grenze. In: Thomas Kosinski (Hrsg.): Rudersport. #6 Juni 2017. Sportverlag Schmidt und Dreisilker GmbH, Sindelfingen Juni 2017, S. 68.
  16. Präsidium. Abgerufen am 19. März 2019.
  17. AllYouCanRow – die Herausforderung des eigenen Schweinehunds | Rudern in Karlsruhe | Karlsruher Rheinklub Alemannia e.V. Abgerufen am 19. März 2019.


Diese artikel "All you can row" ist von Wikipedia The list of its authors can be seen in its historical and/or the page Edithistory:All you can row.



Compte Twitter EverybodyWiki Follow us on https://twitter.com/EverybodyWiki !