Welcome to EverybodyWiki ! Sign in or create an account to improve, watchlist or create an article, a company page or a bio (yours ?)...


BVL 08 Remscheid

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite wurde zum sofortigen Löschen vorgeschlagen. Dies ist keine Aufforderung zum Leeren der Seite, denn nur Administratoren können Seiten vollständig löschen. Bitte entferne deshalb diesen Hinweis nicht!
Einsprüche bitte auf diese Seite unterhalb der Begründung des Schnelllöschantrags schreiben.

Hinweis: Wenn du diesen Baustein eingefügt hast, kannst du den Autor der Seite auf dessen Diskussionsseite mit {{subst:Gelöscht|art=BVL 08 Remscheid}} oder {{subst:Unsinn gelöscht|BVL 08 Remscheid}} (bei offensichtlichem Vandalismus) benachrichtigen.

Begründung: URV aus FC_Remscheid#BV_08_Lüttringhausen_und_BVL_08_Remscheid - und danach als WL auf diesen ABschnitt Eingangskontrolle (Diskussion) 13:30, 5. Mär. 2018 (CET)



Der BVL 08 Remscheid war ein Fußballverein aus Remscheid und spielte von 1981 bis 1983 in der 2. Bundesliga. Er fusionierte 1988 mit dem VfB 06/08 Remscheid zum FC Remscheid.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 25. Oktober 1908 wurde in der damals noch eigenständigen Gemeinde Lüttringhausen der BV 08 Lüttringhausen gegründet. Am 2. März 1912 wurde der Verein in den Westdeutschen Spielverband aufgenommen. Durch den Ausbruch des Ersten Weltkrieges wurde der Sportbetrieb komplett eingestellt. Im Jahr 1917 konnte erstmals wieder ein Spiel stattfinden. Der Verein schlug den FC Solingen mit 6:2. Am 7. September 1919 hatte man bereits mehr als 200 Mitglieder und sieben Mannschaften zur Verfügung. In der Saison 1930/31 stieg der Verein durch eine fulminante Siegesserie in die Sonderliga auf, der damals höchsten Spielklasse im Westdeutschen Verband. Während des Zweiten Weltkrieges musste der Verein aus Personalnöten wieder in die Kreisklasse absteigen. Im DFB-Pokal 1979/80 erreichten die Lüttringhausener die dritte Runde des DFB-Pokals, nachdem man in den ersten beiden Runden die SpVgg Erkenschwick und Westfalia Herne besiegen konnte. In der Saison 1981/82 gelang dem BV 08 Lüttringhausen der Aufstieg von der Oberliga in die 2. Bundesliga. Allerdings stieg man zwei Jahre später als Tabellenletzter ab. In den Saisons 1983/84 und 1984/85 schied die Mannschaft in der ersten Runde im DFB-Pokal gegen TuS Schloß Neuhaus und den FC Bayern München aus.

Am 9. August 1984 wurde dann der BV 08 Lüttringhausen in BVL 08 Remscheid umbenannt. Unter diesem Namen gewann man 1986 die Deutsche Amateurmeisterschaft gegen den VfR Bürstadt und spielte eine gute Rolle im DFB-Pokal, nachdem man deutlich mit 3:0 gegen den Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern gewann und danach nur knapp im Wiederholungsspiel gegen Hannover 96 verlor. Bei diesem Spiel erzielte Hermann Wulfmeier das erste Tor des Monats für den Remscheider Club. In der Saison 1987/88 konnte der BVL 08 Remscheid nochmals ein Jahr zweitklassig spielen.

Als dann allerdings im Jahr 1988 der BVL 08 Remscheid und der VfB Remscheid 06/08 beide in der Amateur-Oberliga spielten, beschloss man die Fusion beider Vereine. Am 1. Juli 1990 wurden dann beide Vereine zum FC Remscheid vereinigt.


Weitere Artikel der Kategorie Sportverein (Nordrhein-Westfalen) : DJK Frankenberg Aachen, RSC Blitz 1932 Schiefbahn, SV Blau-Weiß Hand, TC Freisenbruch 02, Schülerruderverein am Friedrich-Wilhelm Gymnasium Köln



Diese artikel "BVL 08 Remscheid" ist von Wikipedia