Welcome to EverybodyWiki ! Sign in or create an account to improve, watchlist or create an article, a company page or a bio (yours ?)...


Backsteinbauwerke der Gotik/Verteilung in Niedersachsen

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



Das Bundesland Niedersachsen weist zwar eine hohe Zahl an Bauwerken der Backsteingotik auf, siehe auch Liste, aber sie sind durchaus nicht gleichmäßig verteilt.

Die dichtesten Häufungen finden sich in den Marschländern an Küsten und Flussmündungen, insbesondere an der Emsmündung, wo die Häufung sich in der niederländischen Provinz Groningen fortsetzt. Relativ viele gotische Backsteinbauten der Gotik stehen auch im weiteren Umkreis der Mittelweser. Bei den Backsteinbauten im südlichen Wendland darf eine Vorbildwirkung der benachbarten Altmark angenommen werden. Die Askanier, die von dort aus im 12. und 13. Jahrhundert die Markgrafschaft Brandenburg schufen, sind als Förderer des Backsteinbaus bekannt.[1] Die meisten der gefundenen und eingetragenen Bauten sind Kirchen. An gotischen Bürgerhäusern aus Backstein sind in Bremen die meisten, in Stade alle verloren. Eine große Anzahl ist in Lüneburg erhalten. Ihre genaue Erfassung ist schwierig; außer solchen mit eindeutig gotischen Fassaden, gibt es viele, die später umgestaltet wurden, aber im Kern gotisches Backsteinmauerwerk haben. Vorlage:Positionskarte+

Belege und andere Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bundesländer: Sachsen • Sachsen-Anhalt • Brandenburg und Berlin • Mecklenburg-Vorpommern • Schleswig-Holstein und Hamburg • Niedersachsen und Bremen • Nordrhein-Westfalen • (separater Listenartikel:) Baden-Württemberg • Bayern


Diese artikel "Backsteinbauwerke der Gotik/Verteilung in Niedersachsen" ist von Wikipedia