Welcome to EverybodyWiki ! Sign in or sign up to improve or create : an article, a company page or a bio (yours ?)...


Filip Alilović

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



Filip Alilović (* 17. Mai 1989) ist ein deutsch-kroatischer Komponist und klassischer Gitarrist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Kind kroatischer Emigranten kam er früh in Kontakt mit der Musik seines Herkunftslandes und der "westlichen" Musik. Nach einer musikalischen Früherziehung erhielt er Einzelunterricht im Dortmunder Nordwesten und schloss seine Ausbildung auf der Gitarre bei Frank Gerstmeier ab.

In seinen jungen Jahren bestand sein Bühnenprogramm überwiegend aus eigenen Werken. Mehr und mehr Fördervereine, wie auch anderweitige Kulturorganisationen förderten sein künstlerisches Schaffen. Darunter die "Richard Wagner Stiftung Dortmund e.V", wie auch der Kulturförderverein Dortmund.

Einige seiner verlegten Werke werden an Universitäten, wie Hochschulen gelehrt und gelten als "neues" Repertoire der klassischen Gitarre.

Stilistik der Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Überwiegend für die klassische Gitarre komponierend, ist der Stil seiner Werke epochenübergreifend und beinhaltet postmoderne, wie folkloristische Elemente aus dem ehemaligem Jugoslawien und des Öfteren romantisch angehauchte musikalische Themen. Ein besonderes Merkmal stellen viele "taktlose" Werke dar, wie auch des Öfteren rege Taktwechsel. Diese Stilmittel werden in seinen Werken mit Absicht forciert, um größere interpretatorische Freiräume, wie rhythmische Variationen zu schaffen.

Wichtigste Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Presto con fuoco ISBN 978-3746750705
  • Der Blutmond - nächtliches Epos für die Gitarre ISBN 978-3746751863
  • Walzer nr.3 - Valse Du Chaos ISBN 978-3746757643
  • Virtuosum I
  • Kleines Allegro - Prelude no.6
  • Balkansuite no.2


Diese artikel "Filip Alilović" ist von Wikipedia