Gurkistan

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche



Flagge von Gurkistan, Autor: Plankton, Rekonstruiert: Lukas192 - Gelber Lichteinfall von oben links auf türkisem Grund
Flagge von Gurkistan

Steckbrief[Bearbeiten]

Governement au Gurkistan

Government of Gurkistan

Republik Gurkistan

Name Republik

Gurkistan

Amtsprache Deutsch (Beamtendeutsch), Französisch und Englisch
Hauptstadt Sesslingen
Sehenswürdigkeiten TikTok-Museum
Liste der Staats- und Regierungsform Diktatorische Republik

Diktatur- Monarchie

Verfassung TikTok-Videos
Staatsoberhaupt Tiktoker

plankton.jpg

Fläche ca. 6 Quadratmeter
Einwohnerzahl 2 Gurken und ein (geheimer) Hund
Bevölkerungsdichte 333.333,3 Einwohner/km2
Bruttoinlandsprodukt 50 € (+Jahresumsatz von Plankton, nicht für Staatszwecke)
Index der menschlichen Entwicklung ca. 0,977
Währung Gurken (Euro wird als gültige Währung akzeptiert)
Gründung 08. Juni 2022
Nationalhymne Noah P./User314 - Das Lied der Gurke
Nationalfeiertag 08. Juni

(Tag der freien Gurke 08. Juni 2022)

Zeitzone MEZ (UTC+1)

MESZ (UTC+2)

Kfz-Kennzeichen GN
Städte Sesslingen,

Hockerhausen,

Heizungstal (nicht im gurkistanischem Staatsgebiet)

Datei:Gurkistan bild.png
Ein Satellitenbild von Gurkistan vor der Juliwanderung

Die Republik Gurkistan ist eine Diktatur (Da niemand dort wohnt außer das Staatsoberhaupt Plankton), und sieht sich selbst als eigenständigen Staat an. Problematischerweise erkennen nur eine handvoll selbsternannte Länder dieses Land an. Diese Länder wären: Nexousia, Katzland und das Gurkistanische Community Volk.

Geschichte[Bearbeiten]

Alles begann, als ein TikToker namens Plankton am 8. Juni 2022 ein Video veröffentlichte, in dem er seiner Community erklärte, wie man einen eigenen Staat gründet. Dabei hatte er aus seinem Sessel die Unabhängigkeit von Deutschland erklärt und seinen eigenen Staat namens "Gurkistan" gegründet.

Der gelbe Streifen auf der Flagge von "Gurkistan" soll die einzige Lichtquelle im ganzen Land darstellen: das Fenster. Der türkise Hintergrund kommt von der Vorliebe zu Türkis vom Diktator Plankton. Dies gab das Staatsoberhaupt in der Verfassung bekannt.

Juliwanderung[Bearbeiten]

In seiner Geschichte erlebte Gurkistan bisher eine Anpassung der Landesgrenzen. In der sogenanten Juliwanderung wurden sämtliche Landesgrenzen neu definiert. Das Heizungstal (Heiligtum und einer der drei Städte) wurde dabei zurückgelassen und bildet die einzige gurkistanische Exklave da sie vollständig von deutschem Staatsgebiet umschlossen ist. Die Städte Hockerhausen und Sesslingen, die zusammen ebenfalls ein Heiligtum bilden, wurden mitverückt. Das Fenster (das dritte und letzte Heiligtum) wurde zwar zurückgelassen jedoch mit einem nahezu identischen Exemplar im Bereich der neuen Staatsgrenzen ersetzt.

Mit der Umverlegung der Landesgrenzen wurde sämtliches altes Staatsgebiet verlassen. Das jetzige Staatsgebiet ist mit 6,00m2 um ca. 1,55m2 größer als das Alte und schließt das neue Fenster mit ein. Die Juliwanderung wurde im Zeitraum vom 01. Juli bis 04. Juli vom Staatsoberhaupe Plankton angeordnet und auch durchgeführt. Die Bevölkerungsdichte ist mit der Juliwanderung von ca. 450.450,4 Einwohnern/km2 auf ca. 333.333,3 Einwohnern/km2 gefallen

Geografie und Lage[Bearbeiten]

Mit 6,00m² ist Gurkistan der kleinste Staat der Welt und mit einer Einwohnerzahl von 2 (Plankton und Rewe Alex) auch das Land mit den wenigsten Einwohnern. Anzumerken sei allerdings, dass sich bis jetzt ca. 3.473 Personen als Einwanderer bereit erklärt haben. Dementsprechend gibt es eine Einwanderungsbehörde. Gurkistan bietet darüber hinaus die höchste Bevölkerungsdichte der Welt. Mit 333.333,3 Einwohnern/km2 hat es die 18-fache Bevölkerungsdichte des Stadtstaates Monaco und die 269-Fache Bevölkerungsdichte des Flächenstaates Bangladesch (Stand 2022). Wenn man Gurkistan nun berechtigterweise auf Stadtebene vergleicht, besitzt Gurkistan immer noch die 16-Fache Dichte von Macau (heute Sonderverwaltungszone der Volksrepublik China). Gurkistan hat sogar die 2,5-Fache Bevölkerungsdichte von dem Stadtteil Santo António (innerhalb von Macau), welcher eine Bevölkerungsdichte von 124.727 Einwohnern pro Quadratkilometern aufweist. Somit hat Gurkistan die höchste Bevölkerungsdichte der Welt auf allen Ebenen. Nur die Kowloon Walled City auf der Halbinsel Kowloon, ein Stadtteil in Hongkong, besaß mit 1,3 Millionen Einwohnern pro Quadratkilometer die höchste ihrer Zeit, bis sie schließlich 1993 abgerissen wurde.

Topografie[Bearbeiten]

Vor Juliwanderung[Bearbeiten]

Topografische Ansicht der Republik Gurkistan vor der Juliwanderung

Gurkistan ist an sich überwiegend flach, besitzt jedoch 3 Hochebenen. Die westliche Hochebene ist flach und befindet sich auf etwa 6 dm über Fußboden. Die östliche Hochebene besitzt einen Rücken, welcher sich von Norden über Osten bis in den Süden der Hochebene erstreckt. Der ebene Teil der östlichen Ebene liegt wie der Westliche etwa 6 dm über Fußboden. Etwa in der Hälfte zwischen westlicher und östlicher Grenze der östlichen Hochebene erstreckt sich von Nord nach Süd eine kleine Mulde, welche im Vergleich zu seiner Westgrenze um etwa 1 dm abgesenkt ist. Der Rücken hat im Norden und Süden eine etwaige Höhe von 8 dm. Diese wachsen dann stark in Richtung Westen nach der Mulde auf etwa 12 dm an. Die nördliche Hochebene befindet sich auf etwa 7 dm über Fußboden.

Des Weiteren ist anzumerken, dass sowohl westliche, als auch östliche Ebene bis auf an den Ecken komplett auf 0 dm über Fußboden untertunnelt ist. Auch die nördliche Hochebene ist fast komplett untertunnelt, was es möglich macht, diese ebenfalls auf einer Höhe von 0 dm über Fußboden zu unterqueren. Die nicht-untertunnelten Gebiete der nördlichen Hochebene wurden für Versorgungsschächte der örtlichen Warmwasserversorger genutzt.

Nach Juliwanderung[Bearbeiten]

[ folgt ]

Heiligtümer[Bearbeiten]

Gurkistan hat 3 Heiligtümer. Diese Heiligtümer sind die Heizung, die die einzige permanente Wärmequelle im Land ist.

Das zweite Heiligtum ist der Ohrensessel und dessen Hocker in welchem bisher nur Rewe Alex und der geheime Wachhund nachweislich gesessen haben. Präsident Plankton hat geschworen sich nie in den Sessel zu setzen. Der Sessel als auch dessen Hocker haben die Farbe türkis und gelb. Diese Farben ergeben ein Blümchenmuster auf dem Hocker.

Das dritte Heiligtum ist das Fenster welches die einzige Lichtquelle im gesamten Land darstellt. Das Fenster hat während der Juliwanderung zu einem anderen fast identischen Exemplar gewechselt.

Nach der Juliwanderung gab es die Frage zur Anerkennung eines vierten Heiligtums. Einer Lampe die nun im Staatsgebiet von Gurkistan liegt. Bei einer Diskussion zwischen ihr und dem Machthaber Plankton hat sie jedoch seine Mutter beleidigt woraufhin Plankton handgreiflich wurde und ihr jegliche Rechte und Ansprüche entzog. Eine Anerkennung hätte zudem zu Problemen mit der Darstellung des Fenster als einzige Lichtquelle auf der Flagge Gurkistans geführt.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Das Land hat keine eigenständige Wirtschaft. Das Bruttoinlandsprodukt ergibt sich zu nachweislich 100% aus dem unregelmäßigen Einkommen von Plankton. Genaue Werte liegen nicht vor. Gurkistan bekommt Importe aus naheliegenden Ressourcenquellen die sich in Deutschland befindet. Da aus deutscher Sicht vertsändnisloser Weise kein Gurkistan existiert muss bei Einlieferung der Importe keine Regelung des Verlassens der EU befolgt werden. Genaue Angaben zu den Importen existieren nicht.

Gurkistan ist nicht Teil der EU, daher ist ihre Währung unbekannt. Allerdings ist stark davon auszugehen, dass Gurkistan den Euro als gängiges Zahlungsmittel akzeptiert.

Politik[Bearbeiten]

Seitenverhältnis und Farben der Flagge von Gurkistan

Verfassungsvorgaben[Bearbeiten]

Gesellschaftspolitik[Bearbeiten]

Die monarchisch-diktatorische Republik Gurkistan setzt sich stark gegen die Lebensmittelverschwendung ein[1] und wird von Guter Laune geführt.[3, siehe Kommentare]

Prinzipiell ist Gurkistan für Einwanderer bereit. Es gibt jedoch eine feste Grundmiete von 7 Euro pro Monat und keine Möglichkeit ein offizieller Staatsbürger Gurkistans zu werden. Es ist unbekannt ob Gurkistan Wohnfläche vermietet oder verkauft.

Außenpolitik[Bearbeiten]

Gurkistan besitzt keine strengen Grenzübergänge. Da sein einziger Nachbar Deutschland es nicht anerkennen will ist weder von Innen noch von Außen eine Grenzkontrolle nötig.

Da das Land gerade erst entstanden ist, hat es noch keine politischen Beziehungen zu anderen Ländern oder Koalitionen aufgebaut. Auch akzeptieren die meisten Staaten die eigenständige Entwicklung Gurkistans und seiner Bevölkerung nicht.

Auto des Diktators Plankton
Verkehr[Bearbeiten]

In Gurkistan gibt es weder öffentliche Verkehrsmittel noch befestigte Wege oder Straßen die den Verkehr im gurkistanischen Staatsgebietes zulassen würden. Jedoch verfügt Gurkistan über ein eigenes Autokenzeichen. Dieses bildet sich aus der Flagge Gurkistans und dem Länderkürzel (GN) darunter sowie einer Zahl rechts daneben.

Die Kfz-Zahl 1 ist für das einzige offizielle Staatsfahrzeug reserviert, den Fiat 500 des Diktators. Es ist nicht klar ob, und wenn ja wie viele andere Fahrzeuge ein gurkistanisches Kennzeichen besitzen

Gesundheit[Bearbeiten]

Gurkistan bemüht sich stets um die Gesundheit seiner Bevölkerung. So erinnert Plankton, das Staatsoberhaupt der Monarchisch-diktatorischen Republik , oft, dass die Gurken ausreichend trinken sollen und sich somit vor einer Dehydration schützen müssen[2], da sie schließlich zu etwa 97% aus Wasser bestehen.

Militär[Bearbeiten]

Das Land ist im Besitz eines sehr starken Militärs. Es besteht aus einem kleinen Hund, dessen Identität geheim gehalten wird. Zudem könnten im Notfall die sogenannten „Gurken“, dies sind die Anhänger Planktons, als Unterstützung dienen. Somit kann Gurkistan im Kriegsfall rund 600.000 Soldaten aufbringen und erreicht damit eine Soldaten/Zivilisten-Quote von 300.000 , die mit Abstand höchste weltweit.

Wissenschaft[Bearbeiten]

Raumfahrt[Bearbeiten]

Am 2.12.2022 hat das Staatsoberhaupt Plankton die GAAAA gegründet. Die Abkürzung steht für "Gurkistanian Aeronautics And Astronomical Agency". Sie ist die erste staatliche Institution Gurkistans und wird (Stand 2.12.2022) mit 100% des staatlichen Bruttoinlandproduktes gefördert. Umgerechnet stehen der GAAAA somit jährlich (Stand 2.12.2022) 50€ zur verfügung.

Das erste große Projekt der GAAAA ist der Plan, ihr eigenes Logo in Form einer Flagge mit Hilfe der NASA oder der ESA auf die ISS zu bringen. Die 50€ würden für den Preis, die Flagge in den Weltraum zu bringen, jedoch bei weitem nicht ausreichen. Es besteht die Möglichkeit eines Spendenaufrufes an die Gurken zum Erfüllen des benötigten Betrages der vermutlich bei ca. 500€ liegt. Zudem erhofft man sich eine Vergünstigung der NASA bzw. ESA zu realistischeren Preisen.

Nationalhymne[Bearbeiten]

Das Lied der Gurke“ (die Nationalhymne Gurkistans)

  1. Gurkistan du bist mein schönes Heimatland. Das schönste Land der ganzen Welt! Wo vom schönen großen Fenster, sich Licht ergießt im ganzen Land. Und inmitten dieser Weiten, ein Sessel prunkvoll steht!
  2. Gurkistan du bist mein liebstes Land. Mein liebstes Land auf der Welt! Gelb sich paart mit Türkisem Grund, das sind meine lieben Farben. Das sind meine treuen Farben, steht´s in Ewigkeit vereint!
  3. Gurkistan du bist mein treues, liebstes Heimatland. Blüh uns auch in Zukunft noch! Du bist so wunderschön. Ja so wunderschön!


Eine Reimende Variante ist :

  1. Gurkistan du bist mein schönes Heimatland. Das schönste Land der ganzen Welt! Wo vom Fenster her sich Licht ergießt, unser ganzes Reich erhellt. Und inmitten dieser Weiten, ein Sessel prunkvoll steht. In Gurkistan dem Lande wo jeder gerne lebt!
  2. Gurkistan du bist mein liebstes Land. Mein liebstes Land auf der Welt! Gelb sich paart mit Türkisem Grund, an dem Ort wo das Licht stets einfällt. Das sind meine treuen Farben, steht´s in Ewigkeit vereint. In Gurkistan dem Lande wo niemal jemand weint!
  3. Gurkistan du bist mein treues, liebstes Heimatland. Blüh uns auch in Zukunft noch! Du bist so wunderschön, Ja so wunderschön. Ohne dich in uns ein tiefes Loch!



Diese artikel "Gurkistan" ist von Wikipedia The list of its authors can be seen in its historical and/or the page Edithistory:Gurkistan.