You can edit almost every page by Creating an account. Otherwise, see the FAQ.

Hartmut Teuber

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Hartmut Teuber (* 1940 in Maierhof bei Kulmbach in Oberfranken) ist Pädagoge, Philosoph und Aktivist. Er erfand SignLettering (DASL).

Leben[Bearbeiten]

Er ist eines von sechs Kindern. 1942 ertaubte er nach einer Hirnhautentzündung im Kleinkindalter.

Ab 1946 ging er in Bamberg für acht Jahre auf eine Gehörlosenschule mit Internat. Danach machte er eine Ausbildung zum Schriftsetzer und lebte bis 1964 in Bamberg.

1957 gründet er im Gehörlosenzentrum Bamberg die erste Jugendgruppe.

Er eignete sich im Selbststudium Englisch, Mathe und Latein an um mit 24 Jahren 1964 nach Washington an die Gallaudet-Universität zu gehen und hier ein Pädagogik-Studium zu beginnen. In Amerika lernte er die Gehörlosenkultur kennen.

1971 kam er nach Deutschland zurück und versuchte erfolglos eine Anstellung zu finden. Nach einem Angebot aus Amerika ging er dorthin wieder zurück.

Er heiratete 1977 seine Frau Janice Cagan-Teuber[1] und begann ein Studium der Linguistik an der Brandeis University in Boston. Danach unterrichtete er gehörlose Kinder an verschiedenen Schulen und war politisch aktiv.

Zum Thema hierarchischer Satzstrukturen in ASL veröffentlichte er 1981 eine wissenschaftliche Arbeit.

1992 fordert er auf einer Pädagogentagung die Anerkennung der Gebärdensprache und deren Verwendung im Unterricht.

Auf der 4. Jahrestagung und Kulturkonferenz des Vereins zur Kultur und Geschichte Gehörloser berichtete er 2007 erstmals über Audismus.[2]

Heute arbeitet er freiberuflich als Gebärdensprachdolmetscher und gibt Nachhilfe für gehörlose Studenten. Er ist außerdem in mehreren Verbänden aktiv.

Er hat einen Sohn und lebt in Massachusetts.[3][4][5][6]

Werke[Bearbeiten]

  • The invariance of sentence performance structures across language modality[7]
  • A Computerized Lexicon of American Sign Language: The DASL 1965 in FORTRAN[8]

Zeitschriften[9]:

  • Otto Friedrich Wilhelm Kruse - Eine große taube Persönlichkeit (in: Selbstbewußt werden 42, S. 15-25, 1997)
  • Grundsätze zur Durchführung einer zweisprachigen und bikulturellen Erziehung tauber Kinder (in: das Zeichen 26, S. 471-481, 1993)
  • Hörgeschädigt, hörbehindert, gehörlos oder taub? (in: das Zeichen 31, S. 40-43, 1995)
  • Ethische Aspekte der Cochlea-Implantation bei Kleinkindern - was wir dazu sagen (in: das Zeichen 38, S. 528-535, 1996)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Janice Cagan-Teuber | Disability & Access Services. Abgerufen am 4. Februar 2024.
  2. KuGG - Kultur und Geschichte Gehoerloser. Abgerufen am 28. Januar 2024.
  3. PDF zum Interview der 1421. Sendung Sehen Statt Hören vom 04.07.2009
  4. Vibelle - Hartmut Teuber - Pädagoge. Abgerufen am 14. Januar 2024.
  5. Simon Kollien: Ich bin taub, ergo bin ich! - Interview mit Hartmut Teuber. In: Das Zeichen. Band 77. Signum Verlag, Hamburg 2007, S. 392–401.
  6. Du jetzt was mach: Hartmut Teuber. In: Deutscher Gehörlosen-Verlag e.K. (Hrsg.): Deutsche Gehörlosenzeitung. Band 144. Deutscher Gehörlosen-Verlag e.K., St. Georgen 20. Mai 2016, S. 44.
  7. The invariance of sentence performance structures across language modality. Abgerufen am 28. Januar 2024.
  8. A Computerized Lexicon of American Sign Language: The DASL 1965 in FORTRAN. Abgerufen am 28. Januar 2024.
  9. DAS ZEICHEN | Teuber, Hartmut. Abgerufen am 31. Januar 2024 (deutsch).


Diese artikel "Hartmut Teuber" ist von Wikipedia The list of its authors can be seen in its historical and/or the page Edithistory:Hartmut Teuber.



Read or create/edit this page in another language[Bearbeiten]