Welcome to EverybodyWiki ! Sign in or sign up to improve or create : an article, a company page or a bio (yours ?)...


Lazlo Balogh

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



Lazlo Balogh (* 7. April 1954 in Bonyhád; † 22. Juni 1973 bei Spechtsbrunn) war ein Todesopfer an der innerdeutschen Grenze.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lazlo Balogh, ungarischer Staatsbürger, lebte als Gastarbeiter in der DDR. Er hatte 1972 die DDR-Bürgerin Siglinde B. kennengelernt und sich mit dieser verlobt. Das Paar beschloss, zusammen in die Bundesrepublik zu flüchten. Nach der Überquerung des ersten Zaunes trat Siglinde B. auf eine Mine und wurde schwer verletzt. Lazlo Balogh half ihr, den zweiten Zaun zu überwinden, und überkletterte ihn dann selbst. Dabei wurde er von einem Schuss getroffen und starb unmittelbar darauf.

Der Schütze Volker E. verstarb in den 90er Jahren vor Eröffnung eines Prozesses wegen der Tat.

Westlich der Straße Spechtsbrunn-Tettau befindet sich eine Gedenktafel für Lazlo Balogh.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Roman Grafe Die Grenze durch Deutschland: eine Chronik von 1945 bis 1990, Siedler Verlag, München 2002, ISBN 978-3886807444

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Diese artikel "Lazlo Balogh" ist von Wikipedia