Leon Roskoni

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Leon Valentin Roskoni (* 29. März 1999 in Gelnhausen) ist ein deutscher Regisseur und Schauspieltrainer.[1] Leon arbeitet seit 2015 im Bereich Mediendienstleistung. Er besuchte die Friedrich-August-Genth-Schule in Wächtersbach. Dort produzierte er im Alter von 16 Jahren bereits einen Film für den Wettbewerb des Hessischen Rundfunks. Sein Debütfilm "Tanzschritte" wurde mehrmals ausgezeichnet und ab dem 16.07.2015 mit zahlreichen Wiederholungen im hr-fernsehen ausgestrahlt. Eine der Auszeichnungen war mit einem Geldpreis dotiert, welcher von seinem Team an die Aktion "Main-Kinzig-Kreis Hilft Beruwala" gespendet wurde, mit dem Auftrag zwei Häuser für Geschädigte der Umweltkatastrophen in Sri Lanka zu errichten. 2016 und 2017 produzierte er eine Filmversion der Birsteiner Festspiele, welche im Zeitraum mehrerer Wochen in verschiedenen Hessischen Kinos ausgestrahlt wurde[2]. Roskoni war 2018 Regisseur für eine Werbefilmproduktion des international renommierten Klassikfestivals "Festival Junger Künstler Bayreuth" welches jährlich parallel zu den Wagner-Festspielen stattfindet, in dessen Rahmenprogramm Roskoni ebenfalls Workshops und Vorlesungen zu den Themen Filmproduktion und Filmschauspiel hielt[3][4]. Im August 2018 reiste er für mehrere Wochen nach Uganda, um den Dokumentarfilm "Mission Uganda" zu drehen, welcher 2019 in Deutschland und den USA veröffentlicht werden soll. An der Produktion sind AECOM sowie verschiedne Deutsche und Amerikanische Umweltingenieure und NGOs beteiligt. Leon Roskoni studiert seit 2016 am SAE Institute in Frankfurt am Main und an der Middlesex University of London Filmproduktion. Er schloss im März 2018 sein SAE-Diploma ab.

Zudem ist er Dozent an der Academy of Stage Arts in Oberursel im Bereich Camera-Acting[5] und leitet seit 2015 verschiedene Schulprojekte im Bereich Filmproduktion und Filmschauspiel.

Im Jahr 2017 wurde Leon Roskoni als Mitwirkender im Kulturverein "Wilde Kultur Birstein" mit dem Kulturpreis des Main-Kinzig-Kreises ausgezeichnet.[6] Auch die Verdiensturkunde selbigen Kreises erhielt er im Jahr 2016 für seine ehrenamtlichen Tätigkeiten in Schülervertretungen und Bildungspolitik.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2015: Tanzschritte (Regie)
  • 2016-2017: Der Wilde Grimm - Das Musical (Bildregie, Produktion)
  • 2017: Fliegeralarm (Bildregie)
  • 2018: Festival Junger Künstler Bayreuth (Regie)
  • 2019: Auf den Straßen (Regie, Produktion)
  • 2019: Mission Uganda (Regie)

Weblinks[Bearbeiten]

Leon Roskoni in der Internet Movie Database (englisch)Vorlage:IMDb/Wartung/Unnötige Verwendung von Parameter 2

Leon Roskoni bei Crew United

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Peter Couto : Leon Roskoni: Biography. Internet Movie Database (englisch); abgerufen am 9. November 2018.
  2. Gelnhäuser Tageblatt: Musical kommt ins Kino. Abgerufen am 14. November 2018.
  3. Martin Burger: Im Turbo zum Filmemacher (Artikel). Nordbayrischer Kurier, 17. August 2018, abgerufen am 14. November 2018 (deutsch).
  4. Workshops & Artists in Residence - Festival junger Künstler Bayreuth. Festival Junger Künstler Bayreuth, abgerufen am 14. November 2018 (deutsch).
  5. Unser Team. Academy of Stage Arts; abgerufen am 9. November 2018.
  6. Wilde Kultur Birstein - Kulturpreis des Main-Kinzig-Kreises. Main Kinzig Kreis, 16. November 2017, abgerufen am 14. November 2018 (deutsch).


Diese artikel "Leon Roskoni" ist von Wikipedia The list of its authors can be seen in its historical and/or the page Edithistory:Leon Roskoni.