Streng Individualistische Sozialvertragstheorie

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche



Die streng individualistische Sozialvertragstheorie wurde von James M. Buchanan entwickelt.[1]

In dieser gilt die „freiwillige Zustimmung der betroffenen Bürger letztendlich als Maßstab für die Legitimität einer Regelordnung und ihrer Änderung.“[1]

Durch Viktor Vanberg wurde „die Frage nach der Legitimation der Wirtschaftsordnung Eucken’scher Prägung durch Bezugnahme auf diese streng individualistische Sozialvertragstheorie Buchanans beantwortet.“ Es gelang ihm, „den amerikanischen Public-Choice-Ansatz mit der Freiburger Ordoliberalen Schule und der evolutorischen Ökonomik von F. A. Hayek zu verbinden.“[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 Prof. Dr. Viktor J. Vanberg – Walter Eucken Institut Freiburg. 1. November 2019, abgerufen am 24. April 2022.


Diese artikel "Streng Individualistische Sozialvertragstheorie" ist von Wikipedia The list of its authors can be seen in its historical and/or the page Edithistory:Streng Individualistische Sozialvertragstheorie.