Welcome to EverybodyWiki ! Sign in or sign up to improve or create : an article, a company page or a bio (yours ?)...


Tassoltan Tasretowitsch Bassijew

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Tassoltan Tasretowitsch Bassijew (russisch Тасолтан Тазретович Басиев, ossetisch Баситы Тазреты фырт Тасолтан Bassity Tasrety fyrt Tasoltan; * 23. September 1947 in Moskau; † 26. Februar 2002 ebenda) war ein sowjetischer und russischer Physiker ossetischer Nationalität, der sich vor allem mit Photonik befasst hat.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1972 bis 1984 arbeitete Bassijew am Lebedew-Institut der Russischen Akademie der Wissenschaften. Parallel studierte er ab 1972 am Moskauer Energetischen Institut. 1984 verteidigte er seine Dissertation „Selektive Laserspektroskopie an aktivierten Kristallen und Gläsern“. [2]

Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht allgemeinverständlich formuliert. Die Mängel sind unter Diskussion:Tassoltan Tasretowitsch Bassijew beschrieben. Wenn du diesen Baustein entfernst, begründe dies bitte auf der Artikeldiskussionsseite und ergänze den automatisch erstellten Projektseitenabschnitt Wikipedia:Unverständliche Artikel#Tassoltan Tasretowitsch Bassijew um {{Erledigt|1=~~~~}}.

Bassijew ist der Schöpfer von Fluorid-Laser-Nanokeramiken, neuen Laser-Einkristallen; Festkörperlaser mit einer Energie von mehr als 100 Joule (100 ns), einer Spitzenleistung von mehr als 200 GW (500 fs). Er hat neue SRS-Kristalle und SRS-Laser entwickelt. Er etablierte den Quadrupolmechanismus kohärenter Verschränkung in Nanoclustern und schwächte die Dekohärenz; Methoden für die Nanophotonik von RE-Ionen in Laserkristallen und Gläsern wurden von ihm entwickelt[2].

Er war Autor und Co-Autor von 412 wissenschaftlichen Arbeiten, davon 36 Rezensionen, 4 Monographien, und er war Inhaber von 28 Patenten.

Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er war Mitglied der RAS-Kommission für Preise für junge Wissenschaftler der Russischen Föderation, Wissenschaftlicher Rat der Russischen Akademie der Wissenschaften über Spektroskopie von Atomen und Molekülen, Redaktionsausschuss für optische Materialien und Quantenelektronik, Ph.D., Mitglied der American Optical Society .

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1976 wurde er mit dem Lenin-Komsomol-Preis ausgezeichnet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Четырехволновая генерация ВКР-компонент излучения в кристаллах BaWO4 и SrWO4 при пикосекундном возбуждении -Т. Т. Басиев, М. Е. Дорошенко, Л. И. Ивлева, С. Н. Сметанин, М. Елинек, В. Кубечек, Х. Елинкова[3]
  • Безрезонаторная стохастическая лазерная генерация в нанокомпозитной среде - С. Н. Сметанин, Т. Т. Басиев[3]
  • Синхронизм четырехволновых взаимодействий ВКР-компонент в двулучепреломляющих ВКР-кристаллах - С. Н. Сметанин, Т. Т. Басиев[3]
  • Кинетика сверхбыстрого миграционно-ускоренного тушения в наночастицах - Н. А. Глушков, Т. Т. Басиев, И. Т. Басиева[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Diese artikel "Tassoltan Tasretowitsch Bassijew" ist von Wikipedia