Welcome to EverybodyWiki 😃 ! Nuvola apps kgpg.png Log in or ➕👤 create an account to improve, watchlist or create an article like a 🏭 company page or a 👨👩 bio (yours ?)...

1. Berliner Esport Club

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche




1. BeSC
Name 1. Berliner Esport Club e. V.
Abteilung von Lua-Fehler in Modul:Wikidata, Zeile 639: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)
Vereinsfarben Blau
Gegründet 2016
Gründungsort Lua-Fehler in Modul:Wikidata, Zeile 639: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)
Auflösung Lua-Fehler in Modul:Wikidata, Zeile 639: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)
Vereinssitz Marzahner Promenade 55, 12679 Berlin
Mitglieder ca. 200
Abteilungen 4 Abteilungen
Homepage Berlinesports.de

Der 1. Berliner Esport Club (kurz: 1. BeSC) ist ein deutscher Esport-Verein zur Förderung von E-Sport im Breitensportsektor, welcher am 10. Juli 2016 gegründet wurde und seinen Sitz in Berlin hat. Er ist Mitglied im eSport-Bund Deutschland (kurz: ESBD).

Allgemeines[Bearbeiten]

Der Verein hat außer einer Online-Präsenz, auch eine Offline-Präsenz mit gemieteten Räumen im Freizeitforum Marzahn und ist Kooperationspartner der degewo AG.[1] Dort finden diverse Events wie zum Beispiel Sommerfeste, Weihnachtsfeste, vom Verein organisierte Turniere und Teamtrainings statt.

Abteilungen[Bearbeiten]

League of Legends[Bearbeiten]

League of Legends ist der größte Bereich des 1. Berliner Esport Clubs und veranstaltet regelmäßig im 2 Wochen Rhythmus ein öffentliches Training an dem jeder teilnehmen kann. Im Esport-Vereinswesen ist der 1. BSC vor allem für seine Leistung in der Prime League und der Vereinsliga vom ESBD bekannt. Der Verein spielte 2020 in der zweitklassigen 1st Division der Primeleague, in der Vereinsliga ist der 1. BeSC zurzeit Meister.[2] Um den Breitensportaspekt zu bedienen, gibt es zurzeit außerdem drei Amateurteams, die in den unteren Divisionen der Primeleague spielen.

Starcraft[Bearbeiten]

Der zweitgrößte Bereich ist das Echtzeitstrategiespiel Starcraft II. Dies ist zwar nicht der größte Bereich aber der Titel mit den besten Leistungen des Vereins. Die zwei Spieler Yannis „EonBlu“ Klingele und Keanu-Rico „HolyHit“ Brueggemann nahmen für den 1. Berliner Esport Club sich auch an internationalen Turnieren teil und belegten hintere Plätze. Regional konnte man vor allem in der Vereinsliga des Esport Bund Deutschland gute Ergebnisse erzielen. Auch der Community Cup des Leipzig Esport e.V. ist ein regionales Event bei dem gute Ergebnisse erzielt wurden.

Schach[Bearbeiten]

Auch Online-Schach wird seit der Mitgliedsversammlung vom 13. Dezember 2020 als Esport-Titel angeboten mit Training und Turnierteilnahmen.

Call of Duty[Bearbeiten]

Auch in Call of Duty ist der Verein national gut vertreten und in der Saison 2020 die 1. ESL Bundesliga gewonnen.

Andere Esporttitel[Bearbeiten]

Andere Esporttitel wie Counter-Strike, Rocket League oder Player Unknown Battleground wurden kurzfristig angeboten, aufgrund von fehlenden Trainern aber wieder eingestellt.

Eigene Turniere und Ligen[Bearbeiten]

Der 1. Berliner Esport Club veranstaltet einige Turniere jedes Jahr. Das Esport Turnier für Respect Gaymes ist ein erfolgreiches Turnier innerhalb von Berlin und beruht auf einer Zusammenarbeit zwischen dem Verein und den Respect Gaymes.

SVL[Bearbeiten]

Die Starcraft Vereinsliga (kurz: SVL) ist eine Starcraft-Liga, die in Kooperation mit Magdeburg Esports entstanden ist und im nationalen Amateurbereich sehr beliebt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Der 1. BeSC e.V. begrüßt degewo als neuen Kooperationspartner. Abgerufen am 4. Januar 2021.
  2. Berlin und Gera gewinnen ESBD-Vereinspokal in LoL und CS:GO. Volksstimme, 24. Januar 2020, abgerufen am 20. Dezember 2020.


Diese artikel "1. Berliner Esport Club" ist von Wikipedia The list of its authors can be seen in its historical and/or the page Edithistory:1. Berliner Esport Club.