Welcome to EverybodyWiki ! Sign in or sign up to improve or create : an article, a company page or a bio (yours ?)...


ASK Kaltenleutgeben

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



Stop hand nuvola.svg Dieser Artikel wurde zum Export in das RegiowikiAT angemeldet. -- --Hannes 24 (Diskussion) 14:10, 3. Apr. 2018 (CEST)
Info.svg Dieser Artikel wird eventuell gelöscht, er wurde vorsichtshalber in das Vereins-Wiki exportiert. -- Frank schubert (Diskussion) 06:30, 4. Apr. 2018 (CEST)
ASK Kaltenleutgeben
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Sitz Kaltenleutgeben, Niederösterreich
Gründung 1936
Farben Grün-Weiß
Website https://www.askkaltenleutgeben.at/
Erste Mannschaft
Trainer Thomas Mayer, Christoph Konsel
Spielstätte ASK Kaltenleutgeben, Stallgraben, A-2391 Kaltenleutgeben
Plätze 100
Liga Gebietsliga Süd/Südost
Heim


Der ASK Kaltenleutgeben ist ein Fußballverein aus Kaltenleutgeben in Niederösterreich und wurde 1936[1] gegründet. Die Vereinsfarben sind grün-weiß.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leopold Ketzer, Karl Götz, Gustav Wallner und Ernst Kopta gründeten 1936 den ASK Kaltenleutgeben.[2]

1958 konnte in der 2. Klasse Süd-Südost die Meisterschaft gewonnen werden. In den Saisons 1982/1983, 1995/1996 und 2003/2004 gewann der Verein weitere Meistertitel in der 2. Klasse Ost-Mitte. 2007 wurde der ASK Kaltenleutgeben Meister der 1. Klasse Ost. 2013 folgte erneut der Titelgewinn in der 2. Klasse Ost-Mitte. Seit dem Gewinn der Meisterschaft in der 1. Klasse Ost in der Spielzeit 2014/2015 spielt Kaltenleutgeben in der Gebietsliga Süd/Südost.[3]

Zur Zeit hat der ASK Kaltenleutgeben über 100 aktive Spieler bestehend aus einer Kampfmannschaft, einer U23 sowie aus 4 Nachwuchsmannschaften (U10, U9, U8, U7).[4]

Ehrungen durch den NÖFV[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbandsehrenzeichen in Silber-Gold      

  • Karl Götz 1961
  • Fritz Strutzenberger 1976
  • Rudolf Zeinlinger 1996
  • Hans Schieb 2001

Verbandsehrenzeichen in Gold                

  • Robert Dienst 1992

Sportförderung in Gold                              

  • August Wagner 1980
  • Werner Bittner 1983
  • Walter Muschau 1994
  • Ferdinand Schmitt 1988[5]

Titel und Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Meister 2. Klasse Süd-Südost (1957/58)
  • Meister 2. Klasse Ost-Mitte (1982/1983, 1995/1996, 2003/2004, 2012/2013)
  • Meister 1. Klasse Ost (2006/2007, 2014/2015)[6]

Bekannte Spieler & Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Website[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Homepage ASK Kaltenleutgeben

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. die Geschichte. Abgerufen am 3. April 2018 (deutsch).
  2. Die Erfolge. Abgerufen am 3. April 2018 (deutsch).
  3. Die Erfolge. Abgerufen am 3. April 2018 (deutsch).
  4. Die Erfolge. Abgerufen am 3. April 2018 (deutsch).
  5. die Geschichte. Abgerufen am 3. April 2018 (deutsch).
  6. Die Erfolge. Abgerufen am 3. April 2018 (deutsch).
  7. Christian Reichel: Attila Sekerlioglu ist neuer Kaltenleutgeben-Trainer. In: Fußball Niederösterreich - Ergebnisse, Tabellen und Torschützen von allen NÖ Ligen. | ligaportal.at. (ligaportal.at [abgerufen am 3. April 2018]).
  8. Marcus Pürk mit neuer Herausforderung - News - Gebietsliga Süd/Südost - Niederösterreich - fanreport.com - Amateurfußball in Österreich. In: fanreport.com - wir berichten über dich! (fanreport.com [abgerufen am 3. April 2018]).
  9. Marcus Pürk. In: Wikipedia. 28. Januar 2018 (wikipedia.org [abgerufen am 3. April 2018]).


Diese artikel "ASK Kaltenleutgeben" ist von Wikipedia