Guido-Eckhard Schmidt

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche



Guido-Eckhard Schmidt (* 1977 in Bassum[1]) ist ein deutscher Schauspieler, Coach, Moderator und Entertainer.

Leben[Bearbeiten]

Schmidt wuchs in Bremen auf, wo er die Privatschule Bredenkamp und die Höhere Handelsschule in der Grenzstrasse besuchte. Im Alter von 5 Jahren erhielt er Musik- und Gesangsunterricht. Ab seinem 7. Lebensjahr besuchte er die private Theaterschule Sievers,[2] erhielt von seinem Vater Schauspielunterricht und spielte in verschiedenen Theatergruppen wie der Theatergruppe Grüning.[2] 1998 gründete er die Rock-Band Crazy Sound Doctors,[3] die 2011 in neuer Besetzung in The Sound Doctors [4]umbenannt wurde. Er selbst ist Leadsänger der Band.

Seine Laufbahn als Schauspieler begann 2006 mit der Hauptrolle als Täter in der RTL-Serie Staatsanwalt Posch ermittelt.[1] Es folgten weitere Engagements für kleine Nebenrollen und als Komparse in TV-Produktionen, z. B. in Tatort Bremen.[1]

Parallel dazu schrieb er eigene Bühnenstücke und produziert seither Bühnenprogramme verschiedener Art, von Krimi über Drama bis Comedy. Im Frühjahr 2016 eröffnete Schmidt zusammen mit Bandkollegen die Kleinkunstbühne Mikrofon in Obernkirchen.[5] Seit 2018 spielt er in eigenen Bühnenprogrammen tragende Rollen z.B. als Kommissar Schmidt in Irzik & Schmidt,[6] basierend auf Texten von Jan Schröter, dem Drehbuchautor bekannter TV-Serien wie z.B. Grossstadtrevier und Traumschiff. Als Comedian Der Schmidt mimt er den gastgebenden Moderator des Schmidts Talk[7] und spielt die Rolle des Piotro im Trio Loony Doctors, die seit 2018 im Schmidt Theater in Hamburg auftreten.[4] Seither spielte das Trio in etwa einem Dutzend Shows des Theaters, der sogenannten „Mitternachtsshow“ und ebenso auf der eigenen heimischen Bühne Mikrofon in Obernkirchen.

2019 erhielt Schmidt zwei Angebote für Hauptrollen in den Kinofilmen Die Hochzeit - Ein Drama von Manuel Angel (Kurzfilm)[8] und Mut - Der Film von Norbert Peter.[9] Die Dreharbeiten zu beiden Filmen wurde im Frühjahr 2020 aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochen.

Schmidt ist zudem als Coach im Wissenstransfer in der Erwachsenenbildung[10] und als Moderator für Veranstaltungen, TV und Werbefilme tätig. Hierzu gründete er 2011 das Unternehmen GESAH Consulting, Training, Entertainment.

Filmografie[Bearbeiten]

  • 2014: Tatort Bremen - Alle meine Jungs - Nebenrolle als Führungskraft eines Müllkonzerns
  • Staatsanwalt Posch ermittelt - Hauptrolle als Georg Bernheim - Folge: Hypnotisch

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 UFA Talentbase: Guido-Eckhard Schmidt. Abgerufen am 19. Januar 2021.
  2. 2,0 2,1 Schauspieler Guido-Eckhard Schmidt auf StagePool. Abgerufen am 23. Januar 2021.
  3. Deldorado. Das Stadtmagazin für Delmenhorst. Ausgabe Februar 2019: Verrückte Doktoren verbinden Musik mit Comedy. (PDF) In: deldorado.de. S. 18 im PDF, abgerufen am 19. Januar 2021.
  4. 4,0 4,1 Schaumburger Zeitung & Landes-Zeitung: Das ist Gold wert. In: szlz.de. 21. Juli 2019, abgerufen am 13. Januar 2021.
  5. Erster „Talk im Mikrofon“. In: Schaumburger Nachrichten. 22. Februar 2017, abgerufen am 13. Januar 2021.
  6. Schaumburger Zeitung & Landeszeitung: Ein Hauch von Schillerstraße. Abgerufen am 19. Januar 2021.
  7. Schaumburger Nachrichten: Kneipen-Talk mit Herzblut: Show soll es bis ins Fernsehen schaffen. In: sn-online.de. 29. Dezember 2019, abgerufen am 19. Januar 2021.
  8. Forum - Das Wochenmagazin: In den Filmen heutzutage ist mir zu viel Hollywood. 28. Februar 2020, abgerufen am 19. Januar 2021.
  9. Mut - Der Film. In: mut-der-film.de. 18. August 2019, abgerufen am 19. Januar 2021.
  10. dotama - Trainings-TV®. Abgerufen am 29. Januar 2021.


Diese artikel "Guido-Eckhard Schmidt" ist von Wikipedia The list of its authors can be seen in its historical and/or the page Edithistory:Guido-Eckhard Schmidt.

Theaterrollen

Piotro, im Trio LOONY DOCTORS, unteranderem in der Mitternachtsshow im Schmidt Tivoli Theater in Hamburg Der Schmidt, in der Sitcom Schmidts Talk - Der Comedy Talk, produziert als Bühnenstück und TV-Format von www.mikrofontelevision.de