Welcome to EverybodyWiki 😃 ! Nuvola apps kgpg.png Log in or ➕👤 create an account to improve, watchlist or create an article like a 🏭 company page or a 👨👩 bio (yours ?)...

Harald von Heynitz

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Harald von Heynitz (* 1960 in München) ist ein deutscher Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsfunktionär.

Leben[Bearbeiten]

Heynitz stammt aus der Adelsfamilie derer von Heynitz. Er wurde in München geboren und studierte nach seinem Abitur, Betriebswirtschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität. Er schloss sein Studium im Jahr 1987 als Diplom Betriebswirt ab.[1] Nach seinem Abschluss begann er bei KPMG zu arbeiten, 1998 half er federführend bei dem Delisting von Siemens an der NYSE. Von 2007 bis 2012 gehörte er dem KPMG Vorstand von Europa an.[1]

Von Heynitz war von 2001 bis 2004 Lead Partner für Siemens. Im Zuge der Siemens-Korruptionsaffäre erklärte er, dass Siemens die Zahlung von Bestechungsgelder geschickt verschleiert habe, so dass sie während der Abschlussprüfung nicht entdeckt wurden. In einem Fall habe er den zuständigen Siemens-Finanzvorstand auf auffällige Zahlungen hingewiesen.[2][3]

Nachdem er von 1999 bis 2020 Partner beziehungsweise Leading Partner bei KPMG war, schied er dort aus und wurde Geschäftsführer einer Steuerberatungsgesellschaft.[4] Seit Februar 2020 ist er Mitglied des Board of Directors von Siemens Gamesa und dort u.a. Vorsitzender des Prüfungsausschusses.

Er ist bzw. war Wirtschaftsprüfer, Certified Public Accountant und Steuerberater.[5]

Privates[Bearbeiten]

Seit seinem Studium gehört er dem Münchener Peutinger-Collegium an, darüber hinaus ist er Mitglied des Präsidiums der Wirtschaftsbeirat der CSU.[6]

Seit seinem Studium ist er Mitglied des Corps Bavaria zu Landshut und München.[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Harald v. Heynitz - KPMG Global. 15. November 2017, abgerufen am 4. April 2020 (en-US).
  2. Siemens-Prozess: "Man hat versucht, uns zu täuschen". Abgerufen am 4. April 2020.
  3. KPMG - Drahtzieher in Siemens-Affäre haben uns getäuscht. In: Reuters. 18. Juni 2008 (reuters.com [abgerufen am 4. April 2020]).
  4. Profil auf der Webseite der FAS AG, abgerufen am 6. April 2020
  5. Siemens Gamesa: Mr. Harald von Heynitz. 3. März 2020, abgerufen am 4. April 2020 (english).
  6. Präsisidium des Wirtschaftsbeirats auf der Webseite des WBU, abgerufen am 6. April 2020
  7. Kösener Corpslisten 1996, 104/1925


Diese artikel "Harald von Heynitz" ist von Wikipedia The list of its authors can be seen in its historical and/or the page Edithistory:Harald von Heynitz.