Jutta Mohorko

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Jutta Mohorko (* 17. Februar 1969 in Landstuhl) ist eine deutsche Künstlerin, Musikerin und Fotografin.

Leben[Bearbeiten]

Mohorko ist in Bann aufgewachsen. Seit ihrer Schulzeit zeichnet und malt sie. Nach ihrem Abschluss an der privaten Realschule St.-Katharina entschied sie sich entgegen der Empfehlungen ihrer Lehrer für eine “zukunftsichere“ Ausbildung[1]. Daher begann sie 1985 eine Ausbildung bei der Staatsanwaltschaft Kaiserslautern. 1995 heiratete Jutta Mohorko und wohnt seitdem in Schrollbach. Sie ist Mutter von drei Kindern. Seit 2011[2] übt sie die Malerei als freischaffende Künstlerin aus. Jutta Mohorko hat vor allem regionale Bekanntheit und Bedeutung erreicht, die durch mehrere Ausstellungen und eigene Konzerte gestiegen ist.

Werk[Bearbeiten]

Jutta Mohorko beschreibt die Malerei als einen schon immer dagewesenen Teil ihres Wesens.[3] Die Werke ziehen den Betrachter durch Persönlichkeit, Ausdruck und Leben in den Bann. Ihre Motive entstehen je nach Laune, sind meist gegenständlich, manchmal abstrahiert. Sie malt u. a. Akte, floristische Darstellungen, Kinderbilder, Landschaften, Stillleben und integriert auch gerne Tiermotive in ihre Werke. Jutta Mohorko bevorzugt Acrylfarben, verwendet jedoch auch Aquarell- oder Ölfarben bzw. Kreide[4]. Ein charakteristischer Stil von Jutta Mohorko ist das Malen von Werken, welche den Anschein erwecken, sie seien mit Aquarellfarben gemalt, aber doch mit Acrylfarben geschaffen wurden. Die Fotografie interessiert Jutta Mohorko seit geraumer Zeit. In den letzten Jahren bekam sie vorwiegend Aufträge für Event-, Hochzeits- und Porträtfotografie. Unter der Leitung von Jutta Mohorko gab es zudem zahlreiche Konzerte und Benefizveranstaltungen.

Ausstellungen[Bearbeiten]

  • Einzelausstellungen (Auswahl)[5]
    • Einzelausstellung mit Vernissage anlässlich des Brass- & Drumm Festivals in Ramstein-Miesenbach
    • wiederholte Einzelausstellungen in der Volksbank Glan-Münchweiler
    • Einzelausstellung "Inspirationen" mit Vernissage im Visione, Gaustraße 1, Kaiserslautern
    • Einzelausstellung in den Räumlichkeiten der Kreissparkasse Kaiserslautern
    • Einzelausstellung Kultur- und Tagungsstätte Ramstein-Miesenbach
    • Einzelausstellung mit Vernissage Galerie Wolf in Gaggenau bei Baden-Baden
    • Ausstellung in den Räumlichkeiten der Firma Jürgen Schäfer, Groß-Gerauer-Straße 1, Riedstadt
  • Ausstellungsbeteiligung (Auswahl)[6]
    • Jurierte Kunstausstellung Kreisverwaltung Kaiserslautern-Süd "Das Karlstal"
    • Kunst- und Kreativmarkt in Ramstein-Miesenbach
    • Kulturzentrum Kammgarn Kaiserslautern (juriert)
    • Galerie Quirnbach
    • Kunstausstellung im Stadtmuseum Zweibrücken
    • Kunstausstellung Justizgebäude Kaiserslautern
    • Mega-Kunstausstellung Eppelheim bei Heidelberg
    • Kunstmeile Annweiler am Trifels
    • Kunstpreisausstellung der zum Kunstpreis "Schaufenster a la art" nominierten Werke im Schloss Alsheim, Alsheim (Alzey-Worms Kreis)
    • "Galerotika-Ausstellung" , Ausstellung erotischer Werke, in Rockenhausen
    • Kunstausstellung anlässlich der Nacht der Museen in Rockenhausen

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bilder von Jutta Mohorko - Volksbank Glan-Münchweiler eG. Abgerufen am 5. März 2018.
  2. Über mich. Abgerufen am 5. März 2018 (deutsch).
  3. Über meine Kunst. Abgerufen am 5. März 2018 (deutsch).
  4. Bilder von Jutta Mohorko - Volksbank Glan-Münchweiler eG. Abgerufen am 5. März 2018.
  5. Bildende Kunst - Bisherige Ausstellungen. Abgerufen am 5. März 2018 (deutsch).
  6. Bildende Kunst - Bisherige Ausstellungen. Abgerufen am 5. März 2018 (deutsch).


Diese artikel "Jutta Mohorko" ist von Wikipedia The list of its authors can be seen in its historical and/or the page Edithistory:Jutta Mohorko.