Welcome to EverybodyWiki ! Sign in or sign up to improve or create : an article, a company page or a bio (yours ?)...


Users account were merged into the english everybodywiki user table.

MaxCoin

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



Maxcoin
Maxcoin logo
Symbol MAX
Erscheinungsjahr 2014
Mining SHA-3 / Keccak
Website maxcoinproject.org

Maxcoin (MAX [1][2]) ist eine Peer-to-Peer-Kryptowährung und ein Open-Source-Software-Projekt[3]. Die Schaffung und Übertragung von Münzen basiert auf einem Open-Source Verschlüsselungsprotokoll und wird nicht von einer zentralen Behörde verwaltet[4].

Maxcoin verwendet als einer der wenigen Kryptowährungen den fortgeschrittenen SHA-3 / Keccak Hashalgorithmus mit Schnorr-Signaturen und richtet die Schwierigkeit der Rechenaufgaben mit Kimoto Gravity Well jeden Block neu aus.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maxcoin wurde von Nigel Smart (Kryptograph) entworfen und von Luke Mitchell und Jordan Fish entwickelt. Stacy Herbert nahm an den Design-Spezifikationen teil und gab technische Details wie die Anzahl der Münzen und die Blockgröße an. Max Keiser unterstützte das Projekt[5] und präsentierte es 2014 in seiner Show Keiser Report mit dem Ziel, das Publikum über Kryptowährungen zu informieren[6]. Max Keiser unterstützt neben Maxcoin seit vielen Jahren Kryptowährungen und ist ein öffentlicher Verfechter von Bitcoin. Er hat auch am Mayorschain-Projekt im Jahr 2015 teilgenommen, um Londons städtisches Budget von £ 17 Milliarden (€ 19,5 Milliarden) mit Bürgermeisterkandidat George Galloway zu verwalten und schuf die Kryptowährung Startcoin[7].

Maxcoin wurde als Fork des Bitcoin-Core-Clients mit zwei Hauptmodifikationen erstellt: einem anderen Hashing-Algorithmus Keccak (ausgesprochen wie "Ketschak") anstelle von SHA-256 und mit Schnorr-Signaturen[8].

Die Münze wurde während der Episode 555 von Keiser Report am 28. Januar 2014 veröffentlicht, bei der Max Keiser direkt bei der Schaffung des Genesis-Blocks von Maxcoin beteiligt war. Die Entwickler haben vor dem öffentlichen Start am 7. Februar 2014 keinen Münzen vorzeitig geschaffen[9][10].

Die erste Woche nach der Veröffentlichung am 14. Februar erreichte die Münze ihren höchsten Wert von 3,11 $ pro Münze, mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von mehr als 8,5 Mio. $. Er sank schnell und erreichte am 31. Dezember 2014 0,00666 $ pro Münze. Die Entwicklung wurde praktisch eingestellt und die Münze verlor an Bedeutung [11].

Im Juli 2017 wurde die Entwicklung mit einem neuen Team reaktiviert, das unter anderem eine neue Website lancierte, Miner-Software überarbeitete, Wallets und Blockchain Explorer entwickelte. Die Entwicklung wird von einer wachsenden Gemeinschaft ohne ICO, ohne Werbung, ohne Spenden, ohne Spendensammlung und ohne Airdrops vorangetrieben. Max Keiser unterstützte diesen neuen Relaunch von Maxcoin [12].

Design-Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Keccak SHA-3-Algorithmus für den Proof of Work[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Transaktionssicherheit von Maxcoins basiert auf dem Keccak (/ kɛtʃæk, -ɑːk /) Hash-Algorithmus für den Arbeitsnachweis (Proof of Work). Dieser Algorithmus wurde von Guido Bertoni, Joan Daemen, Michaël Peeters und Gilles Van Assche entworfen. Am 2. Oktober 2012 wurde Keccak unter 51 Alternativen als Gewinner des NIST-Hash-Funktionswettbewerbs ausgewählt. Dieser wurde 2006 eingeführt, um den neuen Hash-Standard SHA-3 zu entwickeln und die scheinbaren Schwächen von SHA-2 zu überwinden. Es gibt eine begrenzte Anzahl von Kryptowährungen, die diesen Algorithmus verwenden, wie 365coin, smartcash, Slothcoin oder Cryptom [13]. Keccak ist nicht anfällig für Length-Extension-Angriffe, die unter bestimmten Umständen verwendet werden können, um gültige Signaturen zu erstellen die einen Empfänger täuschen, während sie unsichtbar bleiben. Um diese Angriffe zu verhindern verwendet Bitcoin zwei Runden SHA-256 auf dem Eingang (die Eingabe wird in den Hashing-Algorithmus eingespeist, der resultierende Hash wird dann ein zweites Mal in den Algorithmus eingespeist), jedoch ist dieser zusätzliche Schritt nicht erforderlich, wenn Keccak verwendet wird, was Zeit spart und den ökologischen Fußabdruck der Kryptowährungen reduziert.

Schnorr Signatur Algorithmus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maxcoin verwendet Schnorr als Signaturalgorithmus, der aggregierte Multisignaturen, eine verbesserte Schlüsselgenerierung und eine höhere Leistung ermöglicht. Schnorr-Signaturen werden als wichtiger nächster Schritt für Bitcoin betrachtet [13][14]. Die Verwendung dieser Signaturen bietet Maxcoin neben anderen Alternativen folgende Vorteile:

  • Signaturen konstanter Größe unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer im Multisig-Setup.
  • Die verringerte Größe der Daten, die validiert und über das Netzwerk übertragen werden sollen, führt auch zu Kapazitätsgewinnen.
  • Aus Sicht der Privatsphäre erlaubt Schnorr, die gesamte Politik des Multisigs zu verdecken und nicht von einem herkömmlichen Single-Pubkey zu unterscheiden.
  • Die Eigenschaften von Schnorr, die die Kombination mehrerer Signaturen über eine einzige Eingabe ermöglichen, sind auch auf die Aggregation mehrerer Eingaben für alle Transaktionen anwendbar.

Maxcoin verwendet Secp256r1 als sein kryptografisches Feld, um Schlüsselpaare für Adressen zu erzeugen [8]. Es ist eine sorgfältig entworfene elliptische Kurve, aus der Punkte ausgewählt und verwendet werden, um die öffentlichen und privaten Schlüssel zu initialisieren. Bitcoin und die meisten Kryptowährungen verwenden ein als Secp256k1 bekanntes Feld, von dem angenommen wird, dass es weniger sicher ist als die Koblitz-Kurvenfamilie.

Technische Spezifikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

   Algorithmus: Keccak (SHA-3)
   Signaturen: Schnorr
   Gesamtmenge: 100 Millionen MAX
   Blockzeit: 1 Minute
   Premine: Null – kein premine
   Transaktionsgebühren: Nahe null
   Difficulty Retarget: jeden Block über KGW

Obwohl Maxcoin aus dem Bitcoin-Code hervorging unterscheidet es sich in einigen wichtigen technischen Aspekten. So verwendet Maxcoin den neueren SHA-3 Hashing-Algorithmus und Schnorr-Signaturen. Letztere sind immer wieder im Gespräch in Zukunft bei Bitcoin zum Einsatz zu kommen. Ein Vorteil von SHA-3 gegenüber SHA-256 der von Bitcoin verwendet wird, ist die höhere Zukunftssicherheit. Keccak besitzt eine höhere Sicherheitsmarge, auch wenn es bisher noch keine Hinweise auf eine praktische Gefährdung des SHA-256 Algorithmus gibt. Gegen potentielle Angriffe eines (theoretischen) zuküftigen Quantencomputer mit entsprechend höherer Rechenkraft bietet Keccak genügend Sicherheit. Nach heutigem Stand gibt es noch keine ASIC-Miner für den Keccak Algorithmus.

Die Blockzeit von 1 Minute ermöglicht nahezu sofortige Transaktionen. Bitcoin produziert dagegen nur alle 10 Minuten einen neuen Block und jede Transaktion benötigt meherer Blöcke zur Bestätigung. Die Transaktionsgeschwindigkeit wird daher mit kürzeren Blockzeiten erheblich erhöht.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. MaxCoin (MAX) price, charts, market cap, and other metrics | CoinMarketCap. Abgerufen am 18. April 2018 (english).
  2. Was ist MaxCoin? | Krypto Magazin. Abgerufen am 4. Juli 2018.
  3. Maxcoin Project - (keccak/schnorr) Community Cryptocurrency. Abgerufen am 18. April 2018 (english).
  4. Bitcoin: A Peer-to-Peer Electronic Cash System. Abgerufen am 18. April 2018.
  5. Max Keiser talks Bitcoin, MaxCoin, and the 'financial war' |. 21. Juni 2014 (dailydot.com [abgerufen am 18. April 2018]).
  6. A Brief History of Maxcoin. Abgerufen am 18. April 2018 (english).
  7. George Galloway has a wild plan to run London’s budget using the tech behind bitcoin. In: Business Insider. (businessinsider.com [abgerufen am 18. April 2018]).
  8. 8,0 8,1 Maxcoin - Security. Abgerufen am 18. April 2018 (english).
  9. Max Keiser-Inspired Altcoin 'MaxCoin' Makes its Debut. In: CoinDesk. 5. Februar 2014 (coindesk.com [abgerufen am 18. April 2018]).
  10. Deepak Bharadwaz: The Next Altcoin To Hit $20 Million? In: Benzinga. 5. Februar 2014 (benzinga.com [abgerufen am 18. April 2018]).
  11. ICO Analysis: Tezos | Hacked: Hacking Finance. Abgerufen am 18. April 2018 (en-US).
  12. Bitcoinist: Max Keiser: I Wouldn't Be Surprised If George Soros Attempts to 'Corner' Bitcoin Market - Bitcoinist.com. Abgerufen am 18. April 2018.
  13. Why Every Bitcoin Fan Should be Excited About Schnorr Signatures - DecentralPost. In: DecentralPost. 31. März 2018 (decentralpost.com [abgerufen am 18. April 2018]).
  14. Simple Schnorr Multi-Signatures with Applications to Bitcoin. Abgerufen am 18. April 2018.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Diese artikel "MaxCoin" ist von Wikipedia