Welcome to EverybodyWiki ! Sign in or create an account to improve, watchlist or create an article, a company page or a bio (yours ?)...


PRADO-Framework

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



PRADO-Framework

[[Datei:Lua-Fehler in Modul:Wikidata, Zeile 639: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)|150px]]
Basisdaten

Maintainer Lua-Fehler in Modul:Wikidata, Zeile 639: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)
Entwickler Lua-Fehler in Modul:Wikidata, Zeile 639: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)
Erscheinungsjahr Lua-Fehler in Modul:Wikidata, Zeile 639: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)
Aktuelle Version 3.3.2
(23. August 2016)
Betriebssystem plattformunabhängig
Programmiersprache PHP
Kategorie Webframework
Lizenz BSD-Lizenz
deutschsprachig nein
www.pradoframework.net

Prado ist ein Webframework, mit dem Webanwendungen objektorientiert, template-orientiert und ereignisorientiert entwickelt werden können. Es wird eine Vielzahl von Komponenten bereitgestellt. PRADO steht für PHP Rapid Application Development object oriented (ursprünglich nur PHP Rapid Application Development).

Zielsetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ziele des Prado-Frameworks sind:

  • Wiederverwendbarkeit, das heißt, Benutzercode und alle Prado-Komponenten sind wiederverwendbar.
  • Ereignisgesteuerte Programmierung (event-driven programming), d. h. dass Benutzeraktivitäten, wie Klicken auf Schaltflächen etc. als Server-Ereignisse eingefangen werden. Der Entwickler kann sich auf die Businesslogik konzentrieren, anstatt mit POST und GET zu hantieren.
  • Teamintegration – durch die Komponentenorientierung kann in Teams entwickelt werden, da die Aufgaben und Verantwortlichkeiten klar abgrenzbar sind.
  • Vordefinierte Web Controls (Widgets) erlauben den schnellen Zusammenbau von Benutzeroberflächen. Dabei gibt es einfache Controls (Schaltfläche, Feld) bis hin zu komplexen Controls (Data Grid mit Sortierfunktionen, Editierfunktion, …)
  • I18N- und L10N-Protokollunterstützung
  • Ajax-Unterstützung ab Version 3.1
  • Komponenten zur Vereinheitlichung des Datenbankzugriffs, basierend auf PDO (ab Version 3.1)
  • Der zum Browser gesendete Code ist XHTML-kompatibel
  • Fehlerbehandlungsroutinen normieren den Umgang mit Fehlern und Ausnahmen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Initiiert wurde das PRADO Projekt durch Qiang Xue und wurde inspiriert durch Apache Tapestry. Das Framework hat sich auch Ideen aus Borland Delphi und Microsoft´s ASP.NET Framework entlehnt. Das erste öffentliche Release von PRADO erschien im Juni 2004. Allerdings war es mit dem sehr eingeschränkten und fehleranfälligem PHP 4 Objektmodell umgesetzt, welches kurz darauf durch Neuerungen mit PHP5 abgelöst wurde. Daraufhin hat Qiang das framework mit dem neuen PHP 5 Objektmodell neu implementiert und den PHP5 Coding Contest der Firma Zend gewonnen.

Basierend auf den Erfahrungen mit PRADO hat Qiang später das Yii framework geschaffen, ein konzeptuelles Re-Design von PRADO um die Nachteile von PRADO in Hochperformanz- und Hochlast-Situationen zu beseitigen.

Später wurden Mechanismen wie Template- und Konfigurations-Caching implementiert und haben damit die meisten Performance-Schwachstellen behoben, wodurch es gut geeignet ist für Webseiten mit mittlerem bis hohem Datenaufkommen. Gleichzeitig bietet das Framework besonders einfache Wege zur Entwicklung von hoch-interaktiven Webseiten und -applikationen.

Dokumentation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

PRADO wird mit einer Sammlung von offiziellen Dokumentationen geliefert, unter anderem eine einfache Blog-Anwendung, eine Referenz, welche alle Features beschreibt (Quickstart-Tutorial) und einer API-Referenz, welche alle Attribute, Methoden und Events beschreibt.

Nutzungsbestimmungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Framework wird als freie Software unter der BSD-Lizenz veröffentlicht. Dank der Lizenz ist es möglich, sowohl quelloffene als auch Closed-Source-Projekte damit umzusetzen.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bartosz Porebski, Karol Przystalski, Leszek Nowak: Open Source PHP Web Frameworks. Prado. In: Building PHP Applications with Symfony, CakePHP, and Zend Framework. Wrox (John Wiley & Sons), 2011, ISBN 978-0-470-88734-9, S. 6–13, 11.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Diese artikel "PRADO-Framework" ist von Wikipedia