You can edit almost every page by Creating an account. Otherwise, see the FAQ.

Saitenhiebe

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Diese Seite wurde zum sofortigen Löschen vorgeschlagen. Dies ist keine Aufforderung zum Leeren der Seite, denn nur Administratoren können Seiten vollständig löschen. Bitte entferne deshalb diesen Hinweis nicht!
Einsprüche bitte auf diese Seite unterhalb der Begründung des Schnelllöschantrags schreiben.

Hinweis: Wenn du diesen Baustein eingefügt hast, kannst du den Autor der Seite auf dessen Diskussionsseite mit {{subst:Gelöscht|art=Saitenhiebe}} oder {{subst:Unsinn gelöscht|Saitenhiebe}} (bei offensichtlichem Vandalismus) benachrichtigen.

Begründung: Wiedergänger Wikipedia:Löschkandidaten/17._Juni_2020#Saitenhiebe_(gelöscht) Bahnmoeller (Diskussion) 14:28, 27. Jan. 2024 (CET)
Saitenhiebe (Band)

Saitenhiebe Live in Koblenz am deutschen Eck bei Rhein in Flammen (2022)
Saitenhiebe Live in Koblenz am deutschen Eck bei Rhein in Flammen (2022)
Allgemeine Informationen
Herkunft Koblenz
Genre(s) Rock
Gründung 2018
Website www.saitenhiebe-official.de
Aktuelle Besetzung
Andreas Kröber (seit 2022)
Bastian Helbach
Timo Krischer
Doro Schröter (seit 2019)
Niklas Weber (seit 2022)

Saitenhiebe ist eine deutschsprachige Rock-Band aus Koblenz.

Die Gruppe wird musikalisch dem Alternative-Rock zugerechnet, sämtliche Texte und Musik werden von den beiden Gründungsmitgliedern Bastian Helbach und Timo Krischer verfasst. Der Band-Name bezieht sich auf das Wortspiel der Saiten-Instrumente zu den gesellschaftskritischen Texten.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Die beiden Gründungsmitglieder und Schulfreunde Bastian Helbach und Timo Krischer spielten schon 1991 gemeinsam in ihrem ersten Band-Projekt aus Lahnstein am Rhein „Defaced“, einer Coverband, damals noch stark von Grungebands wie Nirvana und Pearl Jam sowie amerikanischem Rock wie Guns n’ Roses und Metallica geprägt, reiften die beiden Songwriter Bastian Helbach und Timo Krischer lange in musikalisch getrennten Wegen. [2] Dieses sollte sich schon bald aufgrund ihrer unterschiedlichen Spielstile in andere Musikprojekte auflösen:

Während Timo Krischer in Bands wie „Two Tone Orkestra“ und „Die Donnerloch Boyz“ Live-Erfahrungen in leichterem Rock machte, ergriff Bastian Helbach den musikalisch deutlich rockigeren Weg mit Bandprojekten wie „Rag n Bone Pickers“, „ATE“, „Bound“ und später seiner bis dahin erfolgreichsten Band „Anapolly“.

Während ihre Freundschaft stets Bestand hatte, sollte es jedoch lange dauern, bis beide Mitglieder auch musikalisch wieder zusammen fanden.

Denn nicht selten dauert es Jahre, bis aus einem Entschluss handfeste Realität wird: Seine Musikrichtungen zu koordinieren und dem eine textliche Seele zu verleiben.

2018 taten sich Timo und Bastian für das internationale Weltrekord-Großprojekt „Rockin‘1000“ endlich wieder zusammen und spielten in der Frankfurter Commerzbank Arena mit über 1000 Musikern alte und neue Rock-Klassiker vor 16.000 Zuschauern. [3] Bei den gemeinsamen Proben für das Projekt entstanden die ersten eigenen Songs und die Idee, in ihrem eingängigerem Rock erstmals deutsche Texte aus dem breiten Fächer ihres Lebens zu verwenden.

Auf ihrem 2020 erschienenen Erstlingswerk „Wasser“, aus ihrem, aus 4 stilistisch breit aufgestellten Alben umfassenden Gesamtkonzept „Die Quadrophonie des Seins“, beschreiben die beiden Musiker ihre Erfahrungen mit der Zerbrechlichkeit von Freundschaften, den Hype von Retro Partys längst vergangener Jahrzehnte oder dem medialen Massenwahn - SAITENHIEBE, hier ist der Bandname also gleich doppelt Programm. [4]

Komplettiert werden die beiden Songwriter von Doro Schröter am Bass/Cello, Andreas Kröber am Gesang sowie von Niklas Weber am Schlagzeug.

Das zweite Album "Feuer" geht einen Schritt weiter und erweitert das Klangspektrum an einigen Stellen um Synthesizer-Sounds, Geigen, Trompeten, Posaunen und Cello.[5]

Zwischenzeitlich machten sie auch Ausflüge in rockigere Varianten des Balletts, indem sie für das Stadttheater Koblenz (rein instrumentale) Musik schrieben. [6]


Ihr Hauptaugenmerk neben dem Komponieren neuer Songs ist es, im rheinischen Großraum ein möglichst breites Live-Publikum auf diversen Events und Konzerten anzusprechen; auch mit besonderen unplugged-Interpretationen ihrer Songs. Ihr sonst eher lauter Rock n Roll kann eben auch einmal leisere Töne anschlagen.

Neben vieler immer größerer Auftritte wie dem internationalen Stadtfest Rhein in Flammen 2022 am deutschen Eck spielten sie unter anderem auch auf der Fete de la musique und im Schlachthof in Wiesbaden. Eine große Reihe Live-Konzerte und Festivals folgten. Der Durchbruch kam 2023 mit dem Radio-Auftritt beim Sender Antenne Koblenz, in der einige ihrer Songs gespielt wurden. Thema war hier auch die Ankündigung ihrer Single "Mauern", die auf dem 2024 erscheinenden dritten Studio-Album "Luft" zu finden ist.

[7]

Mitglieder[Bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten]

Alben

  • Wasser (2020), Bright Creek Records
  • Feuer (2021), Bright Creek Records

Singles

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Antenne Koblenz: Antenne Koblenz Radio Interview. In: Antenne Koblenz Radio-Interview. 20. November 2023, abgerufen am 20. November 2023.
  2. Backstage Pro: Backstage Pro. In: Musiker Portal Backstage Pro. 1. April 2019, abgerufen am 1. April 2019.
  3. Rockin 1000: Biggest Band on earth. In: World Record Show. 17. Juli 2019, abgerufen am 17. Juli 2019.
  4. Rhein Zeitung: Zeitungs-Bericht RZ. In: Magazin: Zeitungsbericht RZ. 1. April 2020, abgerufen am 1. April 2020.
  5. Interview Vollgas Richtung Rock: Interview. In: Magazin: Vollgas Richtung Rock. 8. Februar 2022, abgerufen am 8. Februar 2022.
  6. Rhein-Zeitung: Artikel aus der Rhein-Zeitung. In: Rhein-Zeitung. 1. Juli 2022, abgerufen am 1. Juli 2022.
  7. Radio Interview: Antenne Koblenz. In: Antenne Koblenz. 20. November 2023, abgerufen am 20. November 2023.


Diese artikel "Saitenhiebe" ist von Wikipedia The list of its authors can be seen in its historical and/or the page Edithistory:Saitenhiebe.



Read or create/edit this page in another language[Bearbeiten]