Welcome to EverybodyWiki 😃 ! Nuvola apps kgpg.png Log in or ➕👤 create an account to improve, watchlist or create an article like a 🏭 company page or a 👨👩 bio (yours ?)...

Scanner-Persönlichkeit

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der Begriff Scanner Persönlichkeit (zuweilen auch als: Multitalente, Vielbegabte, Multihelden, Multipotentiality, Tausendsassa oder Renaissance Kinder bekannt) bezeichnet Menschen mit Vielfachbegabungen in Kombination mit spezifischen Verhaltens- und Denkmustern, welche einen enormen Mehrwert für das eigene Leben, sowie für die Gesellschaft und Wirtschaft darstellen.

Scanner Persönlichkeiten sind sehr wissbegierig, können sich für viele unterschiedliche Themen begeistern und lieben es zu lernen. Sie sind meist neugierige und aufgeweckte Persönlichkeiten, die aufgrund verschiedener Faktoren häufig unter der Fülle ihrer Interessen leiden. Sie gehören zur Gruppe der vielbegabten Menschen.

Bei dem in der Psychologie am häufigsten verwendeten Modell kann man die Scanner in zwei große Gruppen unterteilen, die zyklischen und die sequenziellen. Insgesamt gibt es elf verschiedene Scanner Typen.

In Forschung und Lehre besteht kein Konsens über den genauen Ursprung einer Vielbegabung. Auffällig sind die Fähigkeiten des optionalen Denkens und des globalen Überblicks als Denkmuster eines Multihelden. Als eine wahrscheinliche Ursache gilt eine Kombination aus sozialem Umfeld (v. a. während der Kindheit) und genetischen Faktoren. Häufig sind in den vorangehenden Generationen Merkmale der Vielbegabung zu erkennen.

Definition[Bearbeiten]

Scanner Persönlichkeiten sind neugierige, aufgeweckte und begeisterungsfähige Menschen, die sich sehr schnell und intensiv mit neuen Themen beschäftigen können. Sie würden sich am liebsten mit vielen Dingen gleichzeitig beschäftigen und haben oftmals Probleme, sich auf eine Sache zu konzentrieren. Je nach Scanner Typ können diese Themen alle in komplett verschiedenen Interessensbereichen liegen. So interessiert sich eine Scanner Persönlichkeit beispielsweise heute für ein Kunstthema, in den darauffolgenden Tagen für ein Musikprojekt und daraufhin für IT, sowie innerhalb des nächsten Jahres für ein Physikthema. Die Phasen sind individuell zu betrachten, können jedoch für jede Scanner Persönlichkeit erörtert werden.

Sie lieben es neue Projekte zu starten, Pläne zu schmieden, Konzepte zu entwerfen und neue Prozesse aufzustellen. Sobald es um die konkrete Umsetzung geht oder sie zu lange in einem Prozess verweilen, fangen viele von ihnen an, sich zu langweilen. Werden Scanner Persönlichkeiten in ihrem Arbeitsumfeld davon ferngehalten, solche Aufgaben zu erledigen, fangen sie an Fehler zu machen und unglücklich zu werden.

Sie sind vielbegabte Persönlichkeiten und fühlen, denken und verhalten sich genetisch bedingt etwas anders als die Mehrheit der Menschen, die uns tagtäglich über den Weg läuft. Sie denken groß, vernetzt und global. Ihnen gelingt es kinderleicht Synergien zu erkennen und Dinge zusammenzuführen. Sie haben eine unglaublich schnelle Auffassungsgabe und können sich in kürzester Zeit in ein neues Thema einarbeiten. Ist eine Scanner Persönlichkeit frei von hinderlichen Glaubenssätzen und Verhaltensstrategien gibt es für sie nichts, das bereichernder ist als neue Dinge zu lernen und ihr vielseitiges Potenzial zu entfalten.

Die Kehrseite dieses Denkmusters ist, dass sie häufig schnell von Standardaufgaben gelangweilt sind und das Phänomen gleichzeitiger Unterforderung und Überforderung auftritt. Dieser dauerhafte Zustand macht sehr viele Scanner schon in frühen Jahren krank.

Terminologie[Bearbeiten]

Scanner Persönlichkeiten sind sehr emotionale, gefühlvolle und häufig sehr kreative Persönlichkeiten. Sie können sich in den meisten Fällen nicht mit dem technisch geprägten Namen Scanner identifizieren. Die Ergebnisse einer Umfrage ergaben, dass die Mehrheit der Menschen mit multiplem Potenzial sich selbst in keiner Weise als “Scanner” bezeichnen möchten und vermeidet es in diesem Zusammenhang sehr häufig über die eigene Persönlichkeitsnatur zu sprechen.

Anlässlich dieser Erkenntnisse wurde der Begriff Multiheld kreiert und wird derzeit mit viel Zuspruch etabliert. Das Glied “Multi” steht für die Multitalente, das multidimensionale Denken, die multiple Begeisterung und das daraus resultierende multiple Potential, welche diese Menschen innehaben.

Hinzu kommt, dass 90 Prozent der Multihelden recht früh bemerken, dass sie anders sind als viele ihrer Mitmenschen und nicht in das vorgegebene System passen. Sie tragen Glaubenssätze wie “Ich bin nicht gut, so wie ich bin” oder “Ich muss funktionieren” ins sich. Damit diesen und ähnlichen Glaubenssätzen entgegengewirkt werden kann und Multihelden Stolz für ihre Natur und ihre Begabung entwickeln können, damit sie erkennen, welch inspirierenden Alltag sie für sich erschaffen können, wurde das zweite Glied “Held” gewählt.

Der Name wurde nach einer Zielgruppenbefragung von den beiden Coaches Kristin Vitovec und Christina Richter ins Leben gerufen und erfreut sich in der Szene großer Beliebtheit. Die Arbeit der beiden ist geprägt durch die Verwendung von Selbstcoaching Übungen, die bei Anwendung zur selbstständigen Entfaltung und Entwicklung eines jeden beitragen können. Anlässlich der positiven Ergebnisse, die durch das Selbstcoaching erzielt werden, entschlossen die beiden sich ein umfangreiches Coaching Konzept zu erstellen, welches Menschen mit multiplem Potenzial ein Wegweiser sowie eine Unterstützung in ihrer Entwicklung sein soll.

Scanner[Bearbeiten]

Neben der Grundform des Multihelden gibt es eine weitere Persönlichkeitsform, welche auf viele Menschen mit multiplem Potenzial zutrifft. Diese Menschen vereinigen sowohl eine Vielbegabtheit als auch eine Hochsensibilität in sich und werden dementsprechend hochsensible Scannern oder hochsensible Multihelden genannt. Die Verschränkung beider Persönlichkeitsnaturelle führt zu einem Widerspruch in sich, da beide gegensätzlich zueinander sind, sodass dementsprechend individuelle innere Konflikte durch gegensätzliche Bedürfnisse entstehen.

Bedingt durch diese inneren Konflikte verspüren hochsensible Multihelden oftmals das Gefühl innerer Zerrissenheit, welche sie unglücklich oder unzufrieden werden lässt. Während die hochsensible Seite das Bedürfnis nach einem langsameren und ruhigerem Tagesablauf hat, bevorzugt nachdenkt bevor eine Handlung eintritt und durch schnelle Reizüberflutung basierend auf Umwelteinflüssen eine begrenzte Aufnahmefähigkeit hat, verlangt der Multiheld in diesen Menschen Spontaneität und stetig neue Impulse, da der unbändige Wissensdurst und die ausgeprägte Neugierde gestillt werden wollen.

Aufgrund der leicht auslösbaren Reizüberflutung erschöpft die hochsensible Seite leicht und sucht deshalb Ausgleich in Sicherheit und Stabilität. Die Multiheldenseite hingegen verspürt den Drang viele neue Eindrücke und Erfahrungen zu sammeln, um den lähmenden Stillstand zu vermeiden. Sie sprudelt über vor Energie und braucht die Veränderungen und das Abenteuer im Leben.

Typen von Scanner-Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Der Multihelden werden in zwei Obergruppen aufgesplittet: Die zyklischen Multihelden und die sequenziellen Multihelden.

Zyklischer Multiheld[Bearbeiten]

Bei dem zyklischen Multihelden bilden sich meist mehrere Themensäulen heraus, die in individuellem Tempo und individueller Ausprägung immer wieder zum Tragen kommen. Häufig sind diese Themensäulen auf den ersten Blick nicht erkennbar, sodass ein Mensch, der seiner Leidenschaft des Schreibens als Autor nachgeht, zugleich eine Passion für die Tätigkeiten des Grafikdesigners haben kann. Auf den ersten Blick mögen diese Berufe sehr unterschiedlich erscheinen, doch können die Tätigkeit beider Felder zu der Themensäule “Neues erschaffen” zusammengeführt werden.

Im Durchschnitt hat jeder zyklische Multiheld fünf bis sieben Hauptsäulen, die er entweder gleichzeitig oder nacheinander im Alltag integrieren möchte.

Untertypen des zyklischen Multihelden[Bearbeiten]

Der Zweigleisige: Er hat nur zwei Themensäulen, welche sich meist in einem Hauptberuf und einem Hobby, von welchem er sehr stark begeistert ist, manifestieren. Eine weitere Variante spiegelt sich in den Vorlieben hinsichtlich verschiedener Länder wider, mit denen der Multiheld Unterschiedliches verbindet. So fühlt er sich beispielsweise von zwei Ländern angezogen und ist zwischen ihnen hin und hergerissen.

Die Wundertüte: Sie hat viele verschiedene Interessensgebiete, ist meist sehr kreativ und hätte am liebsten fünf Leben, die sie alle gleichzeitig leben kann. Sie liebt die Abwechslung und braucht Vielfältigkeit in ihrem Beruf.

Der Multitasker: Für ihn ist es von großer Bedeutung, viele Projekte gleichzeitig durchzuführen. Diese Besonderheit überfordert ihn nicht, sondern erfüllt ihn und lässt ihn sich lebendig fühlen. Langeweile entsteht rapide, wenn er sich nur auf eine Sache konzentrieren soll.

Der Sequenzielle Multiheld[Bearbeiten]

Der sequenzielle Multiheld hat keine festen Themensäulen. Im Gegensatz zum zyklischen Multihelden hält er sich meist länger bei einem neuen Teilgebiet auf und kehrt im Anschluss nicht wieder zurück. Der sequentielle Multiheld kann sich auf den ersten Blick für alle möglichen Bereiche interessieren, doch beim genaueren Hinschauen sind auch bei ihm Muster zu erkennen. Denn er bedient sich immer der individuellen Werkzeuge seines Werkzeugkastens, wenn er sich ein Themengebiet aussucht. So kann ein sequentieller Multiheld beispielsweise das Werkzeug “Kommunizieren” innehaben und wählt Themengebiete, die ihn dieses Werkzeug zum Einsatz bringen lassen.

Untertypen des sequenziellen Multihelden[Bearbeiten]

Der Nomade: Sein Lebenslauf ähnelt einem Kunstwerk. Es gibt fast nichts, was er noch nicht gemacht hat. Er beschäftigt sich gerne intensiv mit einem Thema, auch gerne für mehrere Jahre. Hat er alles gelernt, was es für ihn zu lernen gab, zieht er weiter.

Der Tiefseetaucher: Er ist sehr artverwandt mit dem Nomaden. Doch im Gegensatz zu diesem, gelingt es dem Tiefseetaucher in jeder Disziplin Spitzenleistungen zu erbringen. Er ist sehr ehrgeizig und will die Thematik bis ins kleinste Detail erforschen und verstehen

Der Backpacker: Er kann sich für alles begeistern, ist aber für kein Thema wirklich Feuer und Flamme. Er liebt es in verschiedenste Gebiete hineinzuschnuppern und durch learning by doing seine Neugierde zu stillen sowie seine Kreativität zum Ausdruck zubringen. Er versteht sich besonders darin, durch die Zusammenführung von Themen Synergien zu erzeugen.

Diagnostik[Bearbeiten]

Indizien[Bearbeiten]

Es gibt sehr viele Indizien, die auf ein multiples Potenzial, sprich auf eine Multihelden Persönlichkeit, hinweisen. Die häufigsten Indizien sind: Eine schnelle Begeisterungsfähigkeit, eine schnelle Auffassungsgabe, viele Interessen, mehrere Talente und Begabungen, das Bedürfnis sich nicht auf einen speziellen Bereich festzulegen, die Sprunghaftigkeit und der Wandel sowie die Fähigkeit des vernetzten und großen Denkens.

Ursache und Wirkung[Bearbeiten]

Vielbegabung Kinder in Schule und Universität[Bearbeiten]

Die meisten Vielbegabten haben einen mehr als durchschnittlichen oder hohen IQ. Die Intelligenz spiegelt sich jedoch nicht immer in den Schulnoten wieder. Viele Multihelden haben oder hatten in der Schule schlechte Zensuren und werden trotz ihrer enormen Begabungen damals wie heute vom gymnasialen Bildungsweg ausgeschlossen.

Im deutschen Schulsystem wird nur ein Lerntyp von insgesamt vier Lerntypen angesprochen. Ob Multiheld oder nicht, es liegt nicht an der Intelligenz, ob ein Schüler in unserem Schulsystem bestehen kann, sondern zu einem großen Teil daran, ob er diesem einen Lerntypen angehört, der in unserem Schulsystem gefördert wird.

Viele Multihelden vernehmen erst spät etwas von ihrer Natur. Haben sie in der Schule vermehrt negative Erfahrungen gemacht, besteht ein dysfunktionales Verhältnis zum Lernen, welches in einem langwierigen Prozess aufgebaut werden muss.

Die Universität ist oftmals ein Wohlfühlort für Multihelden. Hier können sie viel erkunden und lernen. Eine Wohltat für die oft geschundene Multiheldenseele sind die unterschiedlich gestalteten Semester sowie der rege Austausch mit unterschiedlichsten Menschen als Quelle der geliebten Vielfältigkeit und Abwechslung zu nutzen. Doch auch in unseren Universitäten werden nicht alle Lerntypen angesprochen, sodass ebenso viele Multihelden erneut durch das Raster fallen.

Probleme bei der Berufswahl[Bearbeiten]

Die meist verbreitete Herausforderung stellt die richtige Berufswahl dar, da Multihelden das Gefühl haben, sich für einen ihrer 1.000 Träume entscheiden zu müssen. Wohlwissend, dass die Thematik in einem halben, einem oder zwei Jahren nicht mehr interessant erscheinen könnte. Aufgrund der großen Konfusion und Unsicherheit müssen Multihelden anders an die Sache der Berufswahl herangehen.

Während sich andere Menschen für ein Thema entscheiden, wird Multihelden empfohlen, den primären Fokus auf die Wahl der Struktur und Rahmenbedingung zu legen, der Inhalt bleibt bei der Suche variabel.

Zudem sollten Multihelden wissen, dass Jobs mit optionalen Arbeitsanforderungen meist eine zu der Multiheldenpersönlichkeit passende Arbeitsumgebung schaffen. Um diesen Fakt sollten sie wissen, da die meisten Tätigkeitsfelder prozedurale Arbeitsanforderungen mitsichbringen. Aufgrund dessen sollten Menschen mit multiplem Potenzialen ihre Persönlichkeitsmuster genauestens kennen.

Gesellschaftliche und wirtschaftliche Abwertung[Bearbeiten]

Der Blick auf unsere Arbeitswelt, bezogen auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, lässt immer einen Wandel erkennen. Mit Beginn der Industrialisierung fand ein wachsender Abbau der Allrounderstellen, die perfekt für einen Multihelden geeignet waren, statt. Diese wurden durch neue Strukturen ersetzt, welche primär Expertenstellen hervorbrachten. Unsere heutige Wirtschaft legt großen Wert auf die Förderung von Spezialisten. Die Gesellschaft kommt diesen Forderungen nach, sodass vielbegabte Menschen diesen strukturellen Anforderungen, welche entgegen ihrer Natur sind, mehrheitlich nachkommen müssen.

In der Renaissance waren vielbegabte Menschen, die sich für diverse Bereiche und Gebiete interessierten, sehr angesehen. (Daher auch das Synonym für Multiheld: Renaissance Mensch) Das Sinnbild eines Renaissance Menschen ist Leonardo da Vinci. So wie er, standen diese Menschen für das selbstbewusst Erforschen verschiedenster Gebiete. Sie verstanden sich als erschaffende Künstler und interessierten sich beispielsweise für die damalige Technik und ihre Innovationen, für die Geschichte, Werke und Ästhetik der Antike, sowie für die Anatomie in Verbindung mit der Pathologie, sie waren Astrologen und Dichter - alles zugleich.

Das in der Vergangenheit bestehende Ansehen und Schätzen dieser Persönlichkeiten wandelte sich zu einer Abwertung, die aktuell immense Schwierigkeiten hervorbringt. Die Abwesenheit von Wissen und Verständnis für Menschen mit multiplem Potenzial lässt Menschen lediglich ein Verhalten beobachten, das nicht dem Standard oder der Norm ihres Weltbildes entspricht. Es ist ihnen nicht möglich, dieses Verhalten einzuordnen und infolgedessen zu begreifen. Bereits in der Kindheit erfahren Multihelden häufig Ablehnung und Abwertung durch das Kritisierien ihres Verhalten und den Versuch der Anpassung an das bestehende System, welches in weiten Teilen inkompatibel mit ihrer Persönlichkeit ist.

Die zu etablierende Lösung besteht in der Aufklärung. Der Mensch muss ein Bewusstsein für die enorme Begabung und das vorhandene Potenzial der Vielbegabten, welches durch kompatible Rahmenbedinungen und Strukturen leicht zu entfalten ist, entwickeln. Sodass verstanden wird, dass genau diese Menschen in Zukunft von immenser Bedeutung für die Entwicklung unserer Gesellschaft und Wirtschaft sein werden und eine Förderung dieser Menschen in den Fokus rückt.

Vielbegabung in der Partnerschaft[Bearbeiten]

Die wichtigste Aufgabe für einen Multiheld ist es, sich, seine Talente und seine Natur kennenzulernen und sein Umfeld teilhaben zu lassen. Wissen er, der Partner oder im schlimmsten Fall beide nicht über das Thema Bescheid, entstehen Streit und Missverständnisse. Das Wissen um die wahre Natur bereichert nicht nur die Beziehung, sondern kann auch positiven Einfluss auf das Leben des Partners haben.

Verblüffend ist die Anzahl der Häufigkeit, wie oft sich Multihelden unbewusst zu einem Pärchen finden.

Irrtümlicherweise wird häufig davon ausgegangen, dass eine Partnerschaft zwischen zwei Multihelden weniger Konflikte mit sich bringe. Wenn beide Parteien jedoch innere Konflikte auszutragen haben und denken, sie müssten sich an die gesellschaftlichen Gepflogenheiten anpassen, triggern sie sich gegenseitig viel häufiger an. Des Weiteren ist die Vielzahl an unterschiedlichen Persönlichkeitsausprägungen zu beachten, die dazu führen, dass Multihelden sehr unterschiedliche Muster aufweisen.

Förderung[Bearbeiten]

Begabung nutzen[Bearbeiten]

Was zwischen all den Problemen und Herausforderungen oftmals untergeht, ist die Begabung eines Multihelden. Ihre unglaublich schnelle Auffassungsgabe, ihr hohes Lernpensum und ihre Gabe sich selbstlernend weiterzuentwickeln, kann richtig eingesetzt ein wahrer Segen sein. Auch die Fähigkeiten des vernetzten und globalen Denkens sind bei Entfaltung und Einsatz ein großer Gewinn.

Aus dem scheinbaren Fluch einen Segen zu machen, um die eigene Begabung optimal nutzen zu können, verlangt nach Erkenntnis und den darauf folgenden Maßnahmen, welche unumgänglich sind. Der Multiheld muss sich verstehen lernen und an sich arbeiten. Bedingt durch sein Wesen ist Selbstcoaching für Multihelden eine optimale Möglichkeit dies in die Tat umzusetzen.

Ein weitere Aufgabe der Menschen mit multiplem Potenzial besteht in der Aufklärungsarbeit in der Bevölkerung, damit Außenstehende ein diesbezügliches Bewusstsein entwickeln können. Somit ist zu erkennen, dass Multihelden nicht nur Verantwortung für sich selbst tragen, sondern bedingt durch ihr Persönlichkeit einen Beitrag für die gesamte Gesellschaft leisten können.

Ein Aspekt der nicht nur bezogen auf Multihelden wünschenswert und von großer Dringlichkeit ist, ist die Notwendigkeit der Neuausrichtung des Fokus, welche uns den Menschen wieder als ganzheitliches Wesen begreifen lässt.

Siehe auch[Bearbeiten]

  • Bildung und Begabung
  • Emotionale Intelligenz
  • Hochsensibilität
  • Hochbegabung


Diese artikel "Scanner-Persönlichkeit" ist von Wikipedia The list of its authors can be seen in its historical and/or the page Edithistory:Scanner-Persönlichkeit.