Welcome to EverybodyWiki ! Nuvola apps kgpg.png Sign in or create an account to improve, watchlist or create an article like a company page or a bio (yours ?)...

Altarbild St. Medardus

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen



Altarbild in der Pfarrkirche

Das Altarbild St. Medardus befindet sich in der Pfarrkirche St. Medardus in Nörvenich, Kreis Düren.

Pfarrer Conradus Flocken baute die im Dreißigjährigen Krieg zerstörte Kirche wieder auf, ebenso 1671 den Hochaltar. Zu dem Altar gehört das Altarbild.

In der Mitte des Bildes ist der hl. Bischof Medardus mit Mitra, Chormantel und Brustkreuz dargestellt. Seine rechte Hand segnet den Betrachter. Die hl. Dreifaltigkeit thront über ihm auf einer Wolke. Zur Rechten Christi kniet die Gottesmutter Maria. Im Uhrzeigersinn folgt der hl. Johannes der Täufer. Er kniet auf einer Wolke unterhalb von Gottvater. Rechts neben Medardus sieht man zwei heilige Bischöfe, nämlich Cornelius und Hubertus von Lüttich. Sie sind zwei der Vier Marschälle Gottes. Zwischen den beiden Heiligen steht ein junger Mönch, der Timerlin darstellen könnte. Unterhalb dieser Gruppe zeigt ein Engel auf Medardus, der ihn mit der Linken am Hinterkopf berührt, ihn so dem Betrachter als Schutzengel zuweisend. In der linken unteren Ecke knien zwei Frauen. Es könnte sich um die Stifterinnen des Bildes handeln oder um weibliche Heilige, nämlich Margareta von Antiochia und Barbara von Nikomedien. Die beiden gehören zu den Vierzehn Nothelfern. Über diesen beiden Frauen schwebt ein Engel. Darüber steht der hl. Sebastianus. Unter seinem Schutz steht die Nörvenicher Schützenbruderschaft. Über Sebastianus sieht man einen bärtigen Mönch; es ist möglicherweise der Einsiedler Irmund aus Mündt bei Titz, dem Geburtsort von Pfarrer Flocken.

Der Maler des Altarbildes ist nicht bekannt.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Altarbild in der Pfarrkirche St. Medardus, Nörvenich, Gottfried Welbers, in Jahrbuch des Kreises Düren 1988, ISSN 0342-5835

Diese artikel "Altarbild St. Medardus" ist von Wikipedia The list of its authors can be seen in its historical.



Compte Twitter EverybodyWiki Follow us on https://twitter.com/EverybodyWiki !