Welcome to EverybodyWiki ! Sign in or sign up to improve or create : an article, a company page or a bio (yours ?)...


Bora Basaran

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



Bora Başaran (* November 1975 in Frankfurt am Main) ist ein türkischer Wissenschaftler und Bildungsattaché des türkischen Generalkonsulats in Frankfurt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Basaran studierte mit der Fächerkombination Germanistik, Deutsch als Lehramt im Rahmen des Studienschwerpunktes Deutsch als Fremdsprache an der Anadolu Universität Eskişehir-Türkei[1]. Dort erwarb er im Jahr 2002 auch seinen Magisterabschluss mit der Arbeit „Lehrbuchanalyse „Hallo, Freunde!-6“ im Bereich Deutsch als zweite Fremdsprache an den Türkischen Primarschulen“. Im Jahr 2005 promovierte er mit einer Dissertation zum Thema Aspekte und Probleme der Wortschatzerstellung für ein zukünftiges „Deutsch als zweite Fremdsprache“-Lehrbuch an türkischen Primarschulen am Germanistik Institut der Universität Klagenfurt, wobei sich die Untersuchung auf die Wortschatzhäufigkeit und Frequenzanalyse der verwendeten Lehrinhalte und deren Vergleichung in Unterschiedlichen Lehrbüchern konzentrierte. Basaran war seit Winter 1999 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Deutsch als Fremdsprache an der Pädagogischen Fakultät der Anadolu Universität in Eskişehir Türkei und ist seit September 2017 als Bildungsattaché des türkischen Generalkonsulats in Frankfurt tätig.

Projekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Basaran untersuchte 2001-2002 die Angemessenheit des Buches „Hallo Freunde“, das als zweite Sprache in der Grundschule im Deutschunterricht nach den Nürnberger Kriterien zum Lehrplan des Ministeriums für Nationalbildung verwendet wird. Das Buch "Hallo Freunde" wurde in Testschulen eingeführt und es kam nach der Untersuchung zu einer neu Regulierung. Da es in der Türkei Wörterbücher bzw. Wörterbücher für Deutschlernende anzuschaffen öfters eine echte Hürde sein kann und in der Deutsch als Fremdsprache Abteilung an der Anadolu Universität, in der sich im Jahre 2011-2012 um die 120 angehende Deutschlehrer befanden Bora Basaran mit dem Projekt eines elektronisches Desktop Wörterbuches und versuchte mit der Wörterbuch-Software die Sprachniveaus der Nutzer zu bestimmen. Die mit der Software gesammelten Daten wurden damals auch mit dem Bildungsministerium geteilt. Die gewonnen Informationen führten zu einer Diskussion; ob die Auswahl und Erstellung von Deutsch als Fremdsprache Wortschätze für Lehrwerken auf Frequenzanalysen spezifisch der türkischen Lernenden basieren kann.

Im Jahre 2013 wurde Basaran teil der Arbeitsgruppe für den Deutsch ald Fremdsprache Lehrplan des Ministerium für Nationale Bildung. Es handelte sich um ein frühzeitiges Deutschunterricht in den Grundschulklassen 2,3,4,5,6,7 und 8. Der erstellte Lehrplan wurde durch das Ministerium angenommen, kamm aber bisher nicht zum Einsatz. Die Wendung von Lehrplänen und Lehrwerke zu Softwareanwendungen [2] begann mit der Verwirklichung des Klassenzimmer Managements über IPad's im Jahre 2010. Steve Jobs präsentierte das erste iPad am 27. Januar 2010 in San Francisco und in März 2010 startete Basaran das digitale Klassenzimmer Management Anwendungs- Projekt das durch ein KOBI-Fond (Kleiner und mittlerer Unternehmensfonds) gestüzt wurde. Dieser Projekt wurde am 15 April 2015 erfolgreich beendet, doch kame es nicht wissenschaftliche Publikationen da der Unternehmensfond keine Veröffentlichung bewilligte.

Im Jahre 2016 bis 2017 beschäftigte sich Basaran mit Frequenz und Wortlisten und versuchte die Wahl der Fach- und Wortpräferenzen in den Schulbüchern Deutsch als Fremdsprache in Amerika und Türkei zu vergleichen. In der zwischen Zeit entwickelte er "Lexika" [3](ein digitales Türkisch-Deutsch/Deutsch-Türkisch mobile App. Ein Wörterbuch für Smartphones Frequenzanalyse nach Kompetenzniveaus der Benutzer) Die Anadolu-Universität ist eine staatliche Universität in Eskişehir in der Türkei. Eines der Besonderheiten dieser Universität ist die Fakultät für Fernstudium. Bora BASARAN bekam den Auftrag im Jahre 2017 zu einem Entwurf Wirtschaftsdeutsch Inhalts für den Fernunterricht. Gleich im folgendem Jahr begann er mit der Entwicklung der Umfrage Plattform "Mobilmetri" [4], eigentlich für Wissenschaftler gedacht die schneller und ohne Papier und eintippen zu Ihren Untersuchungsdaten kommen sollten. Mobilmetri funktioniert in dem Befragten eine App auf Ihre Smartphones laden und somit der Umfrage Prozess deutlich erleichtert wird. Z. B. werden bei der Registrierung bereits die demografischen Fragen beantwortet und bei der Umfrage nicht mehr gefragt. Die Daten werden in einer Excel Datei gespeichert und können somit viel schneller mit der beliebigen Statistik Anwendung analysiert werden.

Die mit den Jahren gesammelten Informationen und Erfahrungen fliesen seit April 2017 in das Audiraa Projekt, das durch die Anadolu Universität unterstützt wird. Audiraa ist eine Plattform mit web backend und mobile app, zur Erweiterung eines effektiven Hörverständnisses für den Deutschunterricht für das Fernstudium der Anadolu Universität. Audiraa soll lernenden im Fernstudium die Möglichkeit im Zusammenhang der Lehrmaterialien nicht nur durch Lesen, sondern auch durch Hören die Fremdsprache zu üben.

Artikel (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016. Yabancı Dil Olarak Almanca Öğretiminde Ders Kitapları Sorunsalı. (Die Problematik der Lehrbücher für Deutsch als Fremdsprache) Bilimsel Eksen(18), 93-106. (Yayın No: 3140799)
  • 2014. Farklı Dil  Uzmanlık Alanı Yabancı Dil Öğretiminde Deneysel Kriter Tespitleri (Experimentelle Kriterien für den Fachsprachlichen Fremdsprachenunterricht).  Bilimsel Eksen(13) (Yayın No: 1352703)
  • 2013. Ders Kitaplarında  Öteki (Der Andere in Lehrbüchern).  Kültür Evreni, 1(15), 116-122. (Yayın No: 531733)
  • 2009. DaF online  zwischen Theorie und Praxis. Estudios Filologicos Alamanes(21), 379-389. (Yayın No: 1426309)
  • 2008. Der Wortschatz  die Qual der Wahl für den türkischen Lehrbuchautor. Estudios Filologicos Alamanes(15), 189-199. (Yayın No: 532282)

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017 Lexikografi und Korpus – Zu einem computergestützten Alternativverfahren zur lexikalischen Datensammlung für DaF-Lehrer/innen. Dennis Scheller-Boltz / Helmut Weinberger (Hrsg.) (2017): Lexikografische Innovation – Innovative Lexikografie. Bi- und multilinguale Wörterbücher in Gegenwart und Zukunft: Projekte, Konzepte, Visionen. (westostpassagen – Slawistische Forschungen und Texte: Literatur, Sprache, Kultur, 24). Hildesheim [u.a.]: Olms. S.19.33
  • 2013 Deutsch für Tourismus II  Turizm İçin Almanca II., Anadolu Üniversitesi, Editör:Mustafa Çakır, Basım sayısı:1, Sayfa Sayısı 23, ISBN 978-975-06-1573-3, Almanca (Ders Kitabı), (Yayın No: 1392271)

Beiträge (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017.  As a Constructivist Approach Mobile Language Learning, International Conference on Humanities, and Social Sciences, Washington.
  • 2017. Mobile Learning; On the way to Independence Foreign Language Learning? Education, Psychology, & Humanities 2017 International Conference, Washington.
  • 2016.  History Based Perspective on Innovational Technology in Language.  The 6th International Conference on Language, Education, and Innovation 2016, Singapore (/)(Yayın No:3140434)
  • 2016.  Die Entwicklung der Mobiltechnologien und deren Sprachpädagogische Implikationsmöglichkeiten am Beispiel der Deutschlehrer Abteilung der Anadolu Universtiät.  XIII. Internationaler Türkischer Germanistik-Kongress an der Akdeniz Universität in Antalya Zukunftsperspektiven der Germanistik (/)(Yayın No:3140180)
  • 2016.  Theory based insights and outlooks of Innovations for German as a Foreign Language Teachers Daily Routine.  The 3rd International Conference on Language, Education, Humanities and Innovation 2016 (/)(Yayın No:3140354)
  • 2016.  Mobile Language Learning  Heading into the new learning culture.  The Fourth International Conference on Language, Literature, Culture & Education (/)(Yayın No:2628760)
  • 2016.  Mobile App  A Solution For Lacking Interaction in Mass Lectures.  The 4th International Conference on Language, Education, and Innovation (/)(Yayın No:2628740)
  • 2016.  Mobile Language Teaching as a realized vision. The 6th International Conference on Language, Literature, Culture & Education - Ho Chi Minh City (/)(Yayın No:3140301)
  • 2015.  Apps instead of Teachers for foreign Language Learning. The Second International Conference on Language, Innovation, Culture & Education (/)(Yayın No:1988005)
  • 2015.  Foreign language teaching under technological pressure. The 3rd International Conference on Language, Literature, Culture & Education (Özet Bildiri/)(Yayın No:1987424)
  • 2015.  Computergestütztes Verfahren zur lexikalischen Datensammlung von und für Deutschlehrer Kandidaten.  IVG, Shanghai (Özet Bildiri/)(Yayın No:1987635)
  • 2015.  Students perception of M Learning  In scope of German as foreign Language.  The International Conference on Language, Education and Psychology (Özet Bildiri/)(Yayın No:1987789)
  • 2015.  Yabancı dil öğretiminide m öğrenme ve olası hazır bulunuşluk.  1. Uluslararası Dil Eğitimi ve Öğretimi Sempozyumu (Özet Bildiri/)(Yayın No:1986830)

Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014- ICSAI International / Ehrenmitglied des Verwaltungsrats http://icsai.org/people/
  • 2010-2012 E-CASE & E-Tech / Internationales Kommissionsmitglied
  • 2009-2011 Anadolu University / Vorstandsmitglied Forschungszentrum für angewandte Studien an Türken im Ausland
  • 2009- Internationale Zeitschrift für Cyber-Gesellschaft und Bildung / Rezensent
  • 2009 - Nets / Kongress Kommission Mitgliedschaft
  • 2004-2014 Anadolu Universität / Erasmus Koordinator Der Anadolu Universität Deutsch als Fremdsprachen Abteilung
  • 2003-2012 Türkische Germanistenvereinigung / Mitglied

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. CV Anadolu Universität
  2. Apple Store
  3. Lexika Projekt Homepage
  4. Mobilmetri Homepage


Diese artikel "Bora Basaran" ist von Wikipedia