Hennlich

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche


Hennlich GmbH

Logo
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 1922
Sitz Schärding OsterreichÖsterreich Österreich
Leitung Markus Daniel Zebisch
Mitarbeiterzahl ca. 670 (Gruppe, Stand 2018)
Umsatz ca. 80 Mio. EUR (Gruppe, Stand: 2016)
Branche technischer Industriebedarf
🌐Website www.hennlich.at

Die Hennlich GmbH (Eigenschreibweise HENNLICH) ist ein international tätiges Handelsunternehmen für technischen Industriebedarf mit Sitz im oberösterreichischen Schärding. Das Unternehmen produziert und vertreibt mit den verschiedenen Tochterunternehmen der Hennlich-Gruppe Komponenten, Zubehör und Normalien für den Anlagenbau. Die Unternehmensgruppe unterhält europaweit 22 Vertriebs- und Produktionsstandorte in 18 Ländern.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1922 gründete Hermann A. Hennlich im nordböhmischen Dux ein Handelshaus für Berg- und Hüttenindustrie und lieferte vor allem Anlagen und Ersatzteile für den Bergbau und die Hüttenindustrie. Einige Jahre später begann man mit der Produktion von Schweißelektroden für den Maschinen- und Stahlbau.

Nach dem Zweiter Zweiten Weltkrieg wurde die Familie aus Tschechien vertrieben. Infolge gründete Hermann A. Hennlich 1945 das Unternehmen Hennlich in Österreich (Bezirk Schärding) neu - dieses entwickelte sich über die Jahre zu einem der führenden Handelshäuser für technischen Industriebedarf.

Der Enkel des Gründers, Hermann W. Zebisch, führte die Firma seit 1975 weiter und leitete die Spezialisierung auf mehreren Sektoren ein. 1978 wurde dazu die Hennlich & Zebisch GmbH als Unternehmen für Dichtelemente gegründet, die ab 1989 Kunststoff-Drehteile in Eigenfertigung herstellt. 1991 folgte die Gründung der Firmen Hennlich-Industrietechnik in Litomerice (Tschechien) und Bratislava (Slowakei). Von 1994 bis 2014 wurde die Hennlich-Gruppe mit dem Aufbau von Standorten in Ungarn, Kroatien, Bulgarien, Rumänien, Serbien, Ukraine, Weißrussland, Russland, Frankreich, Mazedonien, Schweiz, Bosnien-Herzegowina und Deutschland erweitert. 2014 fand die Gründung der Hennlich Cooling-Technologies GmbH als produzierende Spezialfirma für Kühlung und Wärmetauscher innerhalb der Hennlich-Gruppe statt. 2016 folgte der Umzug in den Neubau in Schnelldorf/Suben.

Unternehmen[Bearbeiten]

Die Hennlich GmbH ist in Familienbesitz und die Holding verschiedener Unternehmen der Hennlich-Gruppe. Ihr Tätigkeitsfeld ist der Großhandel mit technischem Industriebedarf als Zulieferer für die Industrie. Darüber hinaus werden Kunststoffteile, Dichtungen, Federn, Kühler, Hydraulikspeicher sowie Niederdruckpumpen in eigenen Werken produziert. Mit 22 eigenen Niederlassungen und einzelnen Vertriebspartnern sind die Unternehmen der Unternehmensgruppe unter dem Namen Hennlich (Eigenschreibweise HENNLICH) in 18 Ländern in Europa vertreten. Derzeit beschäftigt die Unternehmensgruppe ca. 670 Mitarbeiter. Die Zusammenarbeit innerhalb der Unternehmensgruppe ist in Anlehnung an das Vorbild der EU aufgebaut. Die Tochterunternehmen werden dabei weitgehend eigenständig geführt. Alle wichtigen Entscheidungen, die die gesamte Gruppe betreffen, werden im sogenannten Rat der Hennrich-Gruppe (RHG) getroffen, dessen Vorsitz im Halbjahresrhythmus rotiert.[1][2]

Zur Hennlich-Gruppe gehören folgende Unternehmen und Niederlassungen (Auswahl):

  • Hennlich GmbH, Schärding (Verwaltung)
  • Hennlich GmbH & Co KG, Suben (Vertrieb und Produktion)
  • Hennlich & Zebitsch GmbH, Schärding (Vertrieb und Produktion)
  • Hennlich Cooling-Technologies GmbH (HCT), Suben (Vertrieb und Produktion)
  • Hennlich s.r.o., Litomerice, Tschechien (Vertrieb und Produktion)
    • Hennlich s.r.o., Brünn, Tschechien (Vertrieb und Produktion)
  • Hennlich s.r.o., Bratislava, Slovenien (Vertrieb und Produktion)
    • Hennlich Industrijska tehnika in Radovljica, Slovenien (Vertrieb und Produktion)
  • Hennlich sarl., Saint-Maximin-la-Sainte-Baume, Frankreich
  • Hennlich Ipartechnika Kft., Kecskemét-Kadafalva, Ungarn (Vertrieb und Produktion)
  • Hennlich d.o.o., Zabrze, Polen (Vertrieb)
    • Hennlich industrijska tehnika d.o.o., Belgrad, Serbien (Vertrieb)
  • Hennlich SP. z o.o., Zagreb, Kroatien (Vertrieb)
    • Hennlich industrijska tehnika d.o.o., Gornji Stupnik, Kroatien (Vertriebsniederlassung)
    • Hennlich industrijska tehnika d.o.o. Mazedonien (Vertriebsniederlassung auch Albanien und Kosovo )
  • Hennlich o.o.d., Plowdiw, Bulgarien (Vertrieb)
  • Hennlich (Schweiz) GmbH, Cordast, Schweiz
  • Hennlich d.o.o., Sarajewo, Bosnien und Herzegowina (Vertrieb)
  • Hennlich-HCT GmbH, Ingbert, Deutschland (Vertrieb und Produktion)
  • S.C. Hennlich S.R.L., Arad, Rumänien (Vertrieb)
  • Hennlich Ukraine LLC, Kiew und Kamjanske, Ukraine, (Vertrieb)
    • LLC Hennlich, Tver, Russland (Vertrieb)
    • LLC Hennlich, Jekaterinburg. Russland (Regionalzentrale)
  • Sooo Hennlich, Minsk, Weißrussland (Vertrieb und Lager)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag Leitbetriebe: https://www.leitbetrieb.com/at/leitbetrieb/hennlich-534.html
  2. Stefan Märk, Mario Situm: Familienbetriebe und ihre Stakeholder: Problemstellung - Lösungsmodelle ..., 2017, Springer-Verlag S.115ff. ISBN 978-3658187392 Online


Diese artikel "Hennlich" ist von Wikipedia The list of its authors can be seen in its historical and/or the page Edithistory:Hennlich.