Welcome to EverybodyWiki 😃 ! Nuvola apps kgpg.png Log in or ➕👤 create an account to improve, watchlist or create an article like a 🏭 company page or a 👨👩 bio (yours ?)...

Bodo Schiffmann

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Bodo Schiffmann (* 20. Januar 1968 in Beuel) ist ein Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde. Der YouTuber ist Mitgründer der Gruppierung Widerstand2020.

Werdegang[Bearbeiten]

Nach seinem Abitur war Bodo Schiffmann im Zuge seines Zivildienstes beim Deutschen Roten Kreuz als Rettungssanitäter tätig. Diese Arbeit setzte er ehrenamtlich parallel zu seinem Studium der Humanmedizin fort.

1992 absolvierte er an der Uni Heidelberg und der Universitätsmedizin Mannheim seine vorklinische und klinische Ausbildung. Seine Approbation als Arzt erhielt er im Juli 2001 in Stuttgart. Die Dissertation zum Thema Ergebnisse und Indikationen von Patienten, bei denen im Zeitraum von 1987 bis 1997 Orbita- oder Opticusdekompressionen durchgeführt wurde schloss er im Jahr 2002 mit der Note cum laude ab. 2018 veröffentlichte Bodo Schiffmann das Buch Jetzt hole ich mir mein Leben zurück im Selbstverlag tredition.[1]

Seine Tätigkeit als Arzt begann er an der Universitätsmedizin Mannheim unter der Leitung von Karl Hörmann im Bereich der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, wo er sich zum Spezialisten für Schwindelerkrankungen entwickelte. 2006 gründete er in Sinsheim eine Facharztpraxis für Privatpatienten mit Schwindelerkrankungen (Schwindel-Ambulanz), welche er seitdem leitet.[2]

Bodo Schiffmann ist Fachautor des Leading Medicine Guide.[3]

COVID-19-Pandemie[Bearbeiten]

Seit dem 14. März 2020 veröffentlichte er Videos zum Thema Corona bei YouTube.[2] Dort kritisiert er das Vorgehen der Regierungen und relativiert die Gefahr, welche vom SARS-CoV-2-Virus ausgeht.

Schiffmann wirft dem Virologen Christian Drosten vor, durch seine Aussagen Massenpanik zu verursachen, welche der eigentliche Grund für überlastete Krankenhäuser seien. Schiffmann hält Massenimpfungen gegen COVID-19 für fragwürdig, sollte zeitnah ein Impfstoff gegen COVID-19 gefunden werden.[4] Außerdem behauptet Schiffmann, dass speziell in Straßburg unter dem Vorwand des SARS-CoV-2-Virus Euthanasie an über 80-Jährigen begangen wurde, wobei es sich tatsächlich aber um das seit Jahrzehnten etablierte Manchester-Triage-System handelt.[5] Schiffmann werden Falschaussagen und das Verbreiten von Verschwörungstheorien vorgeworfen.[5]

Seiner Ansicht nach sei das Virus „nicht so schlimm“ und die Maßnahmen der Politik „überzogen“.[6] So ist Schiffmann der Meinung, das Infektionsschutzgesetz alleine wäre ausreichend gewesen, um die Pandemie einzudämmen. Im Interview mit NuoViso behauptet er außerdem „Unter dem Deckmantel der Corona-Aktivität […] sind Gesetze erlassen worden, die man nicht hätte erlassen müssen, es sind Grundrechte gebrochen worden“[7]

Die Schwäbische Zeitung schreibt in einem Artikel über Fake-News: „Nicht alle Überlegungen von Schiffmann, wie auch von seinen Kollegen Wodarg und Bhakdi, sind grundsätzlich falsch. Die Fachzeitschrift Pharmazeutische Zeitung (PZ) wirft solchen Ärzten in einer Analyse[8] vergleichbarer Fälle allerdings vor, gefährliche alternative Denkansätze zu verbreiten und zu übertreiben. Zumindest mit Bezug zu Wodarg und Bhakdi, die im Kern das Gleiche wie Schiffmann behaupten, sei es Fakt, dass deren Inhalte zumindest teilweise auf Verschwörungstheorien basieren oder wichtige Teilaspekte der aktuellen Krise nicht berücksichtigen.“[5]

Die Süddeutsche Zeitung wertet den Inhalt von Schiffmanns Videos als "blühenden Unsinn" bzw. sieht, dass sich unter anderem zusammen mit Schiffmann, Ken Jebsen (KenFM) oder Attila Hildmann eine "Allianz des Unsinns" aufbaut.[9]

Correctiv bezeichnet Schiffmann als eines "der wichtigsten Gesichter der Corona-Gegner." und wertet seine Videos als "oft irreführend".[7]

Die Rechtsextremismus-Expertin Judith Rahner stellt im Interview mit dem SWR fest "dass diese Leute jeweils ihre ganz eigenen Erzählungen haben und sie sichtbar machen wollen" und nennt das Verbreiten von Verschwörungstheorien, so wie Schiffmann es tut, "brandgefährlich".[10]

Holm Hümmler sieht die Rolle Schiffmanns bei den Protesten gegen die Corona-Maßnahmen als Identifikationsfigur vor allem für Männer. Er sagt: "In den Bewegungen gegen eine angebliche Corona-Verschwörung geht es autoritär und patriarchalisch zu. Im Vordergrund steht immer ein Mann, so wie Bodo Schiffmann bei "Widerstand 2020"."[11]

Victoria Hamm gründete zusammen mit Ralf Ludwig und Schiffmann im April 2020 die Organisation Widerstand2020 Deutschland. Schiffmann bezeichnet den Zweck von Widerstans2020 wie folgt: “Ein gesunder Organismus würde Viren und Bakterien selbst eliminieren, und das wollen wir mit dieser Partei erschaffen. Wir wollen eine Einheit werden.”. Das Redaktionsnetzwerk Deutschland sieht hierin allerdings eine Anlehnung an die Metapher des "Volkskörpers", welche teil der Rassentheorie der Nationalsozialisten im Dritten Reich war und sieht eine Ablehnung Schiffmanns der pluralistischen Gesellschaft.[12]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. tredition Jetzt hole ich mir mein Leben zurück, ISBN 978 3 7469 8624 1 abgerufen am 7. Mai 2020
  2. 2,0 2,1 Bodo Schiffmann - Biografie WHO'S WHO. Abgerufen am 6. Mai 2020.
  3. leadingmedicine guide Dr. med. Bodo Schiffmann, abgerufen am 6. Mai 2020
  4. RNZ: Wie der HNO-Arzt Bodo Schiffmann zum YouTube-Star wurde. Abgerufen am 6. Mai 2020.
  5. 5,0 5,1 5,2 Fake-News enttarnt: Sollen wir alle gegen Corona zwangsgeimpft werden? Abgerufen am 3. Mai 2020.
  6. "Verschwörungstheoretiker im Auge haben" - Protest und Widerstand2020. In: euronews.com. euronews.com, abgerufen am 3. Mai 2020.
  7. 7,0 7,1 Bodo Schiffmann: Der Arzt, dem die Corona-Rebellen vertrauen. In: correctiv.org. 6. Mai 2020, abgerufen am 10. Mai 2020 (deutsch).
  8. Avoxa-Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH: Pandemie-Management: Meinungen am Rande des Mainstreams. Abgerufen am 3. Mai 2020.
  9. Alex Rühle: Verschwörungstheorien: Die Allianz des Unsinns. Abgerufen am 10. Mai 2020.
  10. S. W. R. Aktuell, S. W. R. Aktuell: Rechtsextremismus-Expertin: Verbreitung von Verschwörungstheorien "brandgefährlich". Abgerufen am 10. Mai 2020.
  11. hessenschau de, Frankfurt Germany: Forscher Hümmler: "Verschwörungstheoretiker lassen nicht mit sich reden. Man sollte es dennoch tun". 10. Mai 2020, abgerufen am 10. Mai 2020 (deutsch).
  12. So gefährlich denken die Gründer von Widerstand 2020. Abgerufen am 11. Mai 2020 (deutsch).


Diese artikel "Bodo Schiffmann" ist von Wikipedia The list of its authors can be seen in its historical and/or the page Edithistory:Bodo Schiffmann.