Dimitrios Seroglou (Diplom-Ingenieur)

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Dimitrios Seroglou (* 1978 in Thessaloniki, Griechenland)[1] ist ein griechisch-stämmiger Diplom-Ingenieur und Projektmanager. Er ist hauptsächlich im Bereich Bautechnik in der Petrochemie tätig.[2]

Beruflicher Werdegang[Bearbeiten]

Seroglou absolvierte erfolgreich die allgemeine Hochschulreife und begann ein Ingenieursstudium in Griechenland an der Aristoteles Universität in seinem Heimatort Thessaloniki. Als Hauptfächer belegte Dimitrios Seroglou sowohl Massivbau, Baustatik sowie Baudynamik, Finite-Element-Methode (FEM) und Stahlbau. Mit seiner Diplomarbeit zum Thema Vulnerability assessment of steel structures under seismic Excitation schloss Dimitrios Seroglou sein Studium erfolgreich als Diplom-Ingenieur ab. Diese schrieb Seroglou an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen. Nachfolgend erlangte Seroglou den akademischen Grad Master of Science in Engineering and Management.

Als technischer Projektleiter begann Dimitrios Seroglou seinen Werdegang und übernahm parallel eine Position als Mitglied der Geschäftsführung der Domia AG. Später wechselte er zur ThyssenKrupp Industrial Solutions AG und übernahm die Aufgabenbereiche eines Projekt-Managers. Im Jahr 2014 wurde Seroglou zum Lead Civil Ingenieur befördert, ebenfalls bei der ThyssenKrupp Industrial Solutions AG. Als Referent im Fachbereich Bautechnik ist Dimitrios Seroglou seit 2018 für die Ruhr Oel GmbH – BP Gelsenkirchen im Einsatz, bei welcher er seit 2019 auch dem Team Lead Civil angehört.[3]

Trivia[Bearbeiten]

  • Dimitrios Seroglou ist Mitglied der griechischen Ingenieurkammer
  • Als Mitglied der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen unterstützt Seroglou Ingenieure in NRW sowohl in beruflichen als auch politischen und öffentlichen Belangen

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dimitrios Seroglou. In: Fandom Unternehmenswiki. Abgerufen am 3. Februar 2022.
  2. Dimitrios Seroglou BP Gelsenkirchen. In: Proven Expert. Abgerufen am 23. Januar 2022.
  3. Kressköpfe. Abgerufen am 1. Februar 2022.