GEDIG

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
GEDIG Getränke-Fachgroßhändler Einkaufs- und Vertriebs-GmbH

Logo
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 1975
Sitz Stuttgart, DeutschlandDeutschland Deutschland
Leitung Udo Münz
Branche Einkaufsgemeinschaft
🌐Website www.gedig.de
Stand: 26. Juni 2017

Die Gedig Getränke-Fachgroßhändler Einkaufs- und Vertriebs-GmbH (Eigenschreibung: GEDIG) ist eine Einkaufsgemeinschaft baden-württembergischer Getränkehändler mit Sitz in Stuttgart.[1] Zur Gemeinschaft gehören 92 Getränkehändler mit über 160 Getränkemärkten (Stand 2016).

Geschichte[Bearbeiten]

Der Getränkeverbund Gedig wurde im Jahre 1975 gegründet. Seitdem haben sich 92 Getränkehändler mit mehr als 160 Getränkemärkten angeschlossen (Stand 2016).[2]

Produkte und Dienstleistungen[Bearbeiten]

Der Tätigkeitsschwerpunkt des Verbunds liegt in zentralgesteuerten Einkaufsverhandlungen, mit dem Ziel von Synergien im Bereich der Logistik durch eine Bündelung des Einkaufsvolumens sowie bessere Konditionen für die Mitglieder auszuhandeln.

Zusätzlich werden Verkaufsförderungs- und Marketingsmaßnahmen sowie weitere Dienstleistungen wie beispielsweise Seminare und Fortbildungen angeboten.[3][4][5]

Neben dem Getränkehandel vertreibt die Gedig folgende Eigenmarken:

  • BellAir (Mineralwasser und Süßgetränke)
  • Bräuchle Biere (Export und Hefeweizen)[6]
  • Gedig-Säfte (Apfelsäfte und Orangensaft)
  • Gedig-Lagenweine
  • Solitude (Sekte und Glühwein)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. GEDIG – ein Traditionsunternehmen. In: gedig.de. Abgerufen am 23. Juni 2017.
  2. Verbundgruppen, Kooperationen und Zusammenschlüsse des Getränkefachhandels. (PDF) In: Getränkefachgroßhandel 9/2016. W. Sachon Verlag, abgerufen am 12. Januar 2017.
  3. http://bodenberger.com/dateien/Getraenkefachgrosshandel%202007-4.pdf
  4. Die WasserTafel bietet Orientierung. Abgerufen am 21. Januar 2010.
  5. GEDIG setzt auf Trainingskonzept Aus- und Weiterbildung. Abgerufen am 30. Januar 2006.
  6. Thomas Füssel: Der springende Bock ist zurück. In: Reutlinger General-Anzeiger. 15. April 2010, abgerufen am 26. Juni 2017.

Diese artikel "GEDIG" ist von Wikipedia The list of its authors can be seen in its historical.