Marcello Mbac

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
(Dieser Artikel befindet sich derzeit im Entwurfsstadium.)

Marcello Mbac[1] (geb. 24. Mai 1997[2]), bekannt unter dem Spitznamen „TheBaCorner“, ist ein serbisch-deutscher Webvideoproduzent und ehemaliger Komiker. Er wuchs in der Hauptstadt Berlin auf.

Aufstieg[Bearbeiten]

Marcello erstellte den Kanal „TheBaCorner“ am 6. Februar 2012[3] und veröffentlichte sein erstes Video am 21. Oktober 2012. Es war eine Reaktion auf das Video einer übergewichtigen Frau, welche einen Unfall an einer Wasserritsche erlitt, und einen Goldfisch, zu dessen Mundbewegung Rap-Musik hinzugespielt wurde.[4]

Das besagte Video war jahrelang eines der meistaufgerufenen Videos, und hat vor der Entfernung über 1.1 Millionen Aufrufe erzielt.

Komödie[Bearbeiten]

In den Jahren 2013 und 2014 gewann TheBaCorner zehntausende von Abonnenten durch deutschsprachige Videos im Stil von Ray William Johnson, gemischt mit Geschichten aus dem persönlichen Leben.

Marcello entfernte die besagten Videos in den Jahren 2016 und 2017 größtenteils.

Dragan[Bearbeiten]

Dragan ist eine fiktive, von Marcello erfundene und schaugespielerte Begleitfigur, welcher in früheren Videos häufig Dialoge mit Marcello als sich selbst führte.

Er unterscheidet sich von Marcello als sich selbst durch eine weiße Kappe, einen künstlichen Oberlippenbart und einen künstlichen sprachlichen Akzent. Er hat außerdem eine starke Vorliebe für das Gericht „Cevape“.

„K.D.D.V.N.“[Bearbeiten]

Einige Videos wurden mit „K.D.D.V.N.“, auch „#KDDVN“, ausgeschrieben “Kannst du deinen Vater nennen”, gekennzeichnet.

Reaktion auf Prügelvideo[Bearbeiten]

Am 10. Mai 2014 veröffentlichte Marcello ein fast viertelstündiges Reaktionsvideo, in dem er sich entsetzt über ein Video zeigt, in dem ein Mädchen mit den Namen Lena R. zu sehen ist, wie es von mehreren Jugendlichen verprügelt wurde.[5]

Aus seinem Entsetzen heraus beschimpfte Marcello die angreifenden Jugendlichen wiederholt.

Mit fast 1.6 Millionen Aufrufen bis zum 10. Mai 2017 war es eines seiner meistaufgerufenen Veröffentlichungen.[6]

Diss-Videos[Bearbeiten]

Ende 2015 fing Marcello an, sogennante „Diss-Videos“ zu veröffentlichen, in dem er Videoausschnitte der „Diss-Kandidaten“ auf seinem Monitor laufen ließ, und dazu häufig angeekelt reagierte. Als Hintergrundsmusik wurde häufig „Jack Elphick - It's a trap“[7] benutzt.

Vom 21. bis zum 27. März (12. Kalenderwoche) 2016 fand TheBaCorner's „Diss-Woche“ statt, in dem in einer Woche sechs Kandidaten im obigen Stil vorgestellt wurden. Diese Videos wurden im Titel mit „#DISS1“ bis „#DISS6“ gekennzeichnet. Der Kandidat im Video mit den meisten positiven Bewertungen würde im „Diss-Finale“ am Sonntag der Woche vorkommen, ein zusätzliches Video zum Abschluss der „Disswoche“.

Es wurden mehrere Kandidaten, u.A. Rosa Alexander und Kilian Heinrich („TANZVERBOT“) ausgewählt und in einer Woche vorgestellt. Als Gewinner stellte sich letzterer heraus.

Marcello's Abonnentenzahl erhöhte sich in kürzester Zeit von etwa 150000 auf über 180000. In dieser Videoreihe wurde als Hintergrundsmusik „Olexesh – Purple Haze (Instrumental)“ verwendet.

Ab 2016[Bearbeiten]

Kritikwelle[Bearbeiten]

Einige andere Webvideoproduzenten wie Tim Heldt (KuchenTV) äußerten sich kritisch auf die Dissvideos und die Liedtexte von „Feierabend“.

Kurz vor 200000 Abonnenten stagnierte der Abonnentenzuwachs des Kanales, und es wurden bis Ende 2016 weniger häufig Videos hochgeladen.

Ende 2016 und 2017[Bearbeiten]

Nach mitte 2016 veröffentlichte Marcello erneut einige Videos im ähnlichen Stil wie Ray William Johnson.

Kurz vor 2017, nach einer einer Inaktivität mehrerer Wochen erschien eine Reihe weiterer Videos von Reaktionen wie ein Gruselfilm in einer virtuellen Realitätsbrille. Eine schreckverursachende Szene führte dazu, dass Marcello auf seinen Holztisch einschlug, und eine sichtbare Schramme hinterließ.

Etwa Anfang 2017 erfolgte die Umbennenung des Kanalnamens von „TheBaCorner“ in „TBC“.

Zweitkanal „Marcello“[Bearbeiten]

Anfang 2017 fing Marcello an, einen neuen Kanal „Marcello“ mit dem Slogan-Spruch „Wir sind die Familie“ aktiv zu betreiben.[8] Er veröffentlichte Videos zu persönlichen Lebenserfahrungen wie die Ursachen seiner Narben, und Reaktionen zu viralen Videos und Webdiensten wie „Mooma.sh“.

Die Abonnentenzahl des Kanals stieg in den folgenden Monaten auf etwa 20 Tausend. Als Hintergrundsmusik wurde häufig „Fat Joe, Remy Ma – All The Way Up“ verwendet.

Das meißtaufgerufene Video auf dem Kanal ist eine Reaktion auf ein Video mit einer Frau, welche mehreren Männern in die Unterhose fasste.[9] Es erhielt binnen Monaten über eine Millionen Aufrufe.

Ein anderes Video, welches mit über 300 tausend Aufrufen beachtliche Aufmerksamkeit erlang, war ein Streich, welcher Marcello seiner Freundin vorgestellt hat. Er schauspielerte, dass er einen Anruf erhielt, welcher ihn in die serbische Wehrpflicht einwies. Die Reaktion der Freundin zeigte sich traurig und entsetzt.[10]

Etwa in 2018 wurden alle Videos vom Kanal „Marcello“ mit Ausnahme des Videos von der Reaktion auf der in Unterhosen fassenden Frau entfernt. Später wurde das Video ebenfalls entfernt.

Anfang 2018[Bearbeiten]

Mitte 2017 entstanden erneut Streitigkeiten zwischen Marcello und anderen Webvideoproduzenten, vorwiegend Kilian Heinrich (Tanzverbot)[11] und Emir „Der Kojote“. Marcello veröffentlichte mindestens sieben Stellungsnahmen in Videoform auf seinem Erstkanal. Zeitweise stieg die Abonnentenzahl über 200000.

Musik[Bearbeiten]

(Abschnitt derzeit unvollständig)

Marcello's erste Musikvideo wurde in April 2016 mit dem Titel „Ich Bleib' Real“ und Musik von D-RUSH[12] veröffentlicht.

Am 15. Mai 2016 veröffentlichte Marcello das Musikvideo „Feierabend“, in dem er sich über Kilian Heinrich und Tim Heldt lustig machte.

In 2018 wurde das Musikstück „Ratata“ ohne eigenständiges Musikvideo veröffentlicht.

Persönliches[Bearbeiten]

In 2015 musste Marcello seine Schule wechseln, da die Schulleitung von seinen Videos im Netz erfahren hat.

Am 8. August 2015 hat Marcello sich mit einer türkischen Freundin gepaart. Mitte 2016 hat sich das Paar zeitweise Getrennt, wie Marcello in einem damals veröffentlichten Video erläuterte.[Randnotiz 1] Einige Monate später haben sie sich erneut gepaart.

„TheBaCornerVlog“[Bearbeiten]

Am 4. Dezember 2013 erstellte Marcello seinen Zweitkanal „TheBaCornerVlog“[13], auf dem ähnliche Inhalte wie auf dem ersten Hauptkanal veröffentlicht wurden.

Dieser Kanal wurde etwa 2018 in „Leider Geil“ umbenannt, woraufhin alle bisherigen Inhalte entfernt wurden. Etwa 2019 wurde der Kanalnme in “Benji” geändert. Möglicherweise wurde der Kanal verkauft.

Weiteres[Bearbeiten]

Marcello veröffentlichte etwa 2016 einen etwa einminütigen Aktionsfilm auf seinem Instagram-Benutzerkonto. Dieser Film wurde vermutlich in einer Großküche gedreht, ist allerdings später gelöscht worden. Es existieren keine erneut hochgeladenen Kopien.

Randnotizen[Bearbeiten]

  1. Im besagten Video kritisierte er als Randnotiz ebenfalls die aggresive Verstellung der Vergrößerung im Videobearbeitungsprogramm wie sie von bekannteren Webvideoproduzenten durchgeführt wird. Er nannte dies „Dagi-Bee-Style herranzoomen“.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Externe Verweise[Bearbeiten]