Welcome to EverybodyWiki ! Sign in or sign up to improve or create : an article, a company page or a bio (yours ?)...


Apo Red

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Apo Red
Sprache Deutsch
Genre Comedy, Lifestyle, Pranks
Gründung 16. August 2011
Kanäle ApoRed
Abonnenten über 2.200.000
Aufrufe über 300.000.000
Videos über 170

ApoRed (bürgerlich: Ahmad Nadim Ahadi[1][2]; geb. 12. März 1994) ist ein deutscher Webvideoproduzent, der zunächst vor allem als Lets Player bekannt wurde und inzwischen hauptsächlich Videos über Lifestyle und Chatroulette, sowie Pranks und Rapmusik macht. Aufgrund der Inhalte seiner Videos steht ApoRed in öffentlicher Kritik.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem 16. August 2011 betreibt ApoRed einen Kanal auf YouTube, auf dem zunächst Lets Plays erschienen. Seit etwa 2014 produziert er hauptsächlich Clickbait-Videos. Viele seiner Videos sind umstritten, da er sich häufig zusammen mit Leon Machère über Nacht im Kino, Restaurant oder Möbelhaus einsperren lässt oder schockierende „soziale Experimente“ durchführt, ohne sich seiner Schuld bewusst zu sein.[3][4] ApoRed und Leon Machère erhielten wegen dieser Videos mindestens drei Strafanzeigen.

2016 veröffentlichte ApoRed ein Prank-Video, in dem er Menschen eine Tasche zuwarf und anschließend behauptete, die Tasche beinhalte eine Bombe. Mehrere Zeugen litten danach unter Angststörungen.[5] Im Oktober 2017 wurde ApoRed wegen dieses Pranks nach ca. zweiwöchiger Untersuchungshaft zu einer Freiheitsstrafe von sieben Monaten auf Bewährung und 200 Arbeitsstunden verurteilt. Eine seitens seines Anwalts eingelegte Revision wurde im März 2018 zurückgewiesen.[6][7][8][9][5][10]

Häufig treten in den ApoReds Videos andere YouTuber auf, hauptsächlich Simon Desue und Leon Machère. Vielfach ist ApoRed auch in Auseinandersetzungen mit anderen YouTubern verwickelt und gerät daher vor allem auf der Plattform durch Betroffene oder Kritiker selbst immer wieder in Kritik.

Am 9. Oktober. 2015 veröffentlichte ApoRed seinen ersten eigenen Track Photoshop, welche inzwischen über 29 Millionen Aufrufe hat. Seither folgten weitere Musikvideos: Everyday Saturday, Numero Uno, Babawagen, Range Rover Mansory und Yalla Habibi veröffentlicht. Von einigen der Songs gibt es mehrere Versionen.[11] ApoRed steht mit dem Video Everyday Saturday – Remix, das über 800.000 Dislikes erhielt, an der Spitze der unbeliebtesten YouTube-Rapper.[12].

Im November 2017 begann ApoRed auf seinem Gaming-Kanal Red, regelmäßig Videos zum Computerspiel Fortnite hochzuladen.[13]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ApoRed verrät SEINE ADRESSE & NAME !!! - Biergarten100 - abgerufen am 22.03.2017
  2. derTomekk Liveticker zur Verhandlung von Ahadi
  3. Lars Wienand: Hamburger YouTuber ApoRed muss hinter Gitter. In: abendblatt.de. Abgerufen am 13. März 2018.
  4. Lukas Hansen: „ApoRed“: Youtuber erntet Shitstorm nach „Bomben Prank“. In: ksta.de. 15. Juli 2016, abgerufen am 13. März 2018.
  5. 5,0 5,1 „Bomben-Prank“: Strafprozess um YouTuber „ApoRed“ geht weiter. In: welt.de. 16. März 2018, abgerufen am 16. März 2018.
  6. Markus Böhm: ApoRed und sein Prank: Bewährungsstrafe für YouTube-Star. In: Spiegel Online. 18. Oktober 2017, abgerufen am 13. März 2018.
  7. Wegen „Bomben-Prank“: Youtuber ApoRed sitzt jetzt im Gefängnis. In: express.de. 6. Oktober 2017, abgerufen am 13. März 2018.
  8. Jakob Koch: ApoRed: „Richterin hat mich gehasst“ – YouTuber geht in Berufung. In: welt.de. 23. Oktober 2017, abgerufen am 13. März 2018.
  9. Berliner Morgenpost:ERMITTLUNGEN YouTuber versetzt Menschen mit Bomben-Streich in Todesangst
  10. Wegen Bomben-Scherz: Bewährungsstrafe für YouTuber ApoRed. In: Spiegel Online. 23. März 2018, abgerufen am 27. März 2018.
  11. ApoRed: Der Youtuber macht jetzt auf Rapper! – BRAVO. In: bravo.de. 28. April 2016, abgerufen am 13. März 2018.
  12. Kings of Dislike Artikel vom 14. April 2017 auf laut.de. Abgerufen am 20. März 2018.
  13. [1] ApoReds Gaming-Kanal.



Diese artikel "Apo Red" ist von Wikipedia