Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg

Aus EverybodyWiki Bios & Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche



Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg
(Lua-Fehler in Modul:Wikidata, Zeile 639: attempt to index field 'wikibase' (a nil value))
[[Datei:Lua-Fehler in Modul:Wikidata, Zeile 639: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)|250x125px|rahmenlos|Logo]]
Rechtsform eingetragener Verein
Gründung 1984 in Hamburg
Gründer Lua-Fehler in Modul:Wikidata, Zeile 639: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)
Sitz Hamburg, Deutschland
Geschäftsstelle Kurze Straße 1, 20355 Hamburg
Vorläufer Verein für Arbeit, Umwelt und Kultur
Nachfolger Lua-Fehler in Modul:Wikidata, Zeile 639: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)
Auflösung Lua-Fehler in Modul:Wikidata, Zeile 639: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)
Motto Lua-Fehler in Modul:Wikidata, Zeile 639: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)
Zweck Politische Bildung
Vorsitz Linda Heitmann, Reiner Scholz, Stefanie Wodrig
Geschäftsführung Petra Zivkovic
Eigentümer Lua-Fehler in Modul:Wikidata, Zeile 639: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)
Umsatz Lua-Fehler in Modul:Wikidata, Zeile 639: attempt to index field 'wikibase' (a nil value) Lua-Fehler in Modul:Wikidata, Zeile 783: attempt to index field 'wikibase' (a nil value) (Lua-Fehler in Modul:Wikidata, Zeile 639: attempt to index field 'wikibase' (a nil value))
Stiftungskapital Lua-Fehler in Modul:Wikidata, Zeile 639: attempt to index field 'wikibase' (a nil value) Lua-Fehler in Modul:Wikidata, Zeile 783: attempt to index field 'wikibase' (a nil value) (Lua-Fehler in Modul:Wikidata, Zeile 639: attempt to index field 'wikibase' (a nil value))
Mitarbeiter 3
Freiwillige 11
Mitglieder 20
Website https://boell-hamburg.de

Die Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg ist ein eingetragener Verein und die Landesstiftung der bundesweiten Heinrich-Böll-Stiftung für das Bundesland Hamburg. Der amtliche Name des Vereins ist Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg – Politisches Bildungswerk umdenken e.V.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurde die Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg 1984 unter dem Namen „Verein für Arbeit, Umwelt und Kultur“ von Personen aus dem grün-alternativen Spektrum.[2] Die Reform und Konsolidierung der unterschiedlichen grünnahen Stiftungen fand 1996/97 ihren Abschluss mit der Gründung der bundesweiten Heinrich-Böll-Stiftung.

Struktur[Bearbeiten]

Laut eigener Aussage hat der Verein 20 Mitglieder.[3] Mitglied kann „jede natürliche Person werden, die die Vereinszwecke unterstützt“. Über einen Antrag auf Mitgliedschaft entscheidet entweder der Vorstand durch ein einstimmiges Votum oder die Mitgliederversammlung mit Zwei-Drittel-Mehrheit. Oberstes beschlussfassendes Organ des Vereins ist die Mitgliederversammlung. Sie wählt den Vorstand und beruft den Beirat. Dem Vorstand dürfen keine Personen angehören, die auf Landes-, Bundes- oder Europaebene ein Parteiamt innehaben, noch dürfen sie hauptamtliche Beschäftigte des Vereins sein. Die Beschäftigten und der Vorstand müssen zusammen „mindestens zur Hälfte (...) Frauen und sollen zu einem Drittel (...) MigrantenInnen“ sein.[4] Wie alle anderen Landesstiftungen entsendet die Hamburger Landesstiftung einen stimmberechtigten Vertreter in die 49-köpfige Mitgliederversammlung der bundesweiten Heinrich-Böll-Stiftung.

Aufgaben und Ziele[Bearbeiten]

Laut Satzung folgt der Verein in „seiner Wertorientierung dem Grundkonsens der Partei Bündnis 90/Die Grünen“. Zweck des Vereins ist die „Förderung der politischen Bildung“. Zu den konkreten Zielen gehören Nachhaltigkeit, Diversity, Geschlechtergerechtigkeit und Gewaltfreiheit, Menschenrechte und demokratische Grundrechte, Abbau von Patriarchat und Rassismus sowie die Förderung von Selbstbestimmung.[5]

Kritik[Bearbeiten]

Im Jahr 2020 kritisierte die AfD, dass die Zuwendungen der Stadt Hamburg an die Landesstiftung der Heinrich-Böll-Stiftung unverhältnismäßig hoch seien. Der Senat wies diese Kritik zurück und erklärte, die Mittel würden entsprechend der Förderrichtlinien für die politische Bildung vergeben.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]


Diese artikel "Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg" ist von Wikipedia The list of its authors can be seen in its historical and/or the page Edithistory:Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg.